MTB-Bundesliga 2011: Spannung vor dem Finale - Fumic angeschlagen, Langvad wieder fit

Mountainbike-Bundesliga Finale Bad Salzdetfurth
Foto: Armin Küstenbrück
Das Gesamtklassement macht das Finale der MTB-Bundesliga in Bad Salzdetfurth zu einer interessanten Angelegenheit. Manuel Fumic führt bei den Herren, aber es haben noch vier weitere Fahrer reelle Aussichten auf den Gesamtsieg. Bei den Damen ist die Ausgangssituation ähnlich spannend, auch wenn die Dänin Annika Langvad schon ein kleines Polster besitzt.

Moritz Milatz hat dreimal in Folge die Gesamtwertung gewonnen und auch vor dem Final-Wochenende 2011 hat der Freiburger noch seine Hände im Spiel.

Er liegt auf Rang drei, hinter Manuel Fumic (Kirchheim/T.) und dem Schweden Emil Lindgren. Fumic hat die Bundesliga-Serie noch nie gewonnen. "Es war kein Ziel die Gesamtwertung zu gewinnen, aber wenn ich jetzt schon so nah dran bin, werde ich drum kämpfen", erklärt Fumic.

Er klagt allerdings über die Auswirkungen des Sturzes vom dritten Bundesliga-Rennen in Heubach. "Ich habe beim Atmen immer noch Probleme, wenn ich auf dem Rad sitze", so Fumic.

Sein Teamkollege Marco Fontana (Italien) und Jochen Käß (Bietenhausen) sind auch noch im Rennen um den Gesamtsieg. Der Eliminator-Sprint am Samstag, wird die Ausgangslage für das Cross-Country-Rennen am Sonntag noch einmal verschieben. Alle genannten Titel-Anwärter haben schon Sprint-Qualitäten nachgewiesen. Es könnte also sehr spannend werden.

Weitere Topfahrern, die in Bad Salzdetfurth am Start sein werden, können Einfluss auf die Gesamtwertung haben. So zum Beispiel José Antonio Hermida, der Weltmeister von 2010. Der Spanier wird sich im Zweifel in Dienst seines Teamkollegen Jochen Käß stellen, genauso wie der starke niederländische Meister Rudy van Houts.

Im Kampf um den Tagessieg und um die Podestplätze werden am Sonntag auch Fabian Giger (Schweiz) und Wolfram Kurschat (Neustadt/W.) eine Rolle spielen.

Langvad freut sich auf einen schönen Abschluss

Bei den Damen ist die Situation vor der vierten und letzten Bundesliga-Station kaum minder interessant. Marathon-Weltmeisterin Annika Langvad aus Dänemark führt das Klassement an. 13 Punkte vor Vize-Weltmeisterin Maja Wloszczowska aus Polen, die aber bis Mittwoch nicht auf der Meldeliste stand.

Dahinter folgen Alexandra Engen aus Schweden mit 22 Punkten Abstand, dann die Norwegerin Elisabeth Sveum mit 31 Zählern Differenz und Olympiasiegerin Sabine Spitz (Murg-Niederhof) mit 38 Zählern Rückstand auf Langvad.

Annika Langvad wäre am Dienstag eigentlich die Zeitfahr-WM auf der Straße gefahren, doch die Dänin sagte ab, weil sie sich nach einem Rippenbruch im August nicht optimal vorbereiten konnte. Am vergangenen Sonntag fuhr sie in Kopenhagen ein Rennen der Dänischen Mountainbike-Liga und gewann.

"Ich habe mich endlich wieder gut gefühlt. Dass ich jetzt noch in Bad Salzdetfurth fahren kann, das ist schön. Ein schöner Abschluss wäre ein echter Bonus auf eine wahnsinnige Saison", erklärt Langvad, die auch im Weltcup zweimal den Sprung aufs Podest geschafft hat.

Außer eben Wloszczowska sind die genannten Damen für den Sprint gemeldet. Auch da könnte bereits eine Weichenstellung vorgenommen werden.

Im Kampf um den Tagessieg muss man aber auch mit anderen Damen rechnen. Europameisterin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Norwegen), die WM-Vierte Irina Kalentieva (Russland) und auch die Zweite von Heubach, Elisabeth Osl (Österreich) haben da ein gewichtiges Wörtchen mitzureden.

Weiterhin spannend: U-23- und Sprint-Wertung

In der U23-Kategorie hat sich der Deutsche Meister Markus Schulte-Lünzum (Haltern) bereits einen komfortablen Vorsprung auf Julian Schelb (Münstertal) heraus gearbeitet. Schelb liegt 43 Punkte hinter dem U23-WM-Siebten. Vorjahres-Sieger Markus Bauer (Lohr) hat aber nur fünf Punkte Abstand auf seinen Teamkollegen Schelb. Um Rang zwei bleibt es also spannend.

In der Sprint-Gesamtwertung ist bei den Herren auch noch alles offen. U23-Weltmeister Thomas Litscher aus der Schweiz führt mit 55 Punkten vor Manuel Fumic (47) und Markus Schulte-Lünzum (43). Auch Emil Lindgren (42) hat noch Chancen auf den Pokal.

Bei den Damen führt Alexandra Engen mit zwei Siegen in zwei Rennen mit 30 Punkten die Wertung vor Elisabeth Sveum (24) an. Dritte ist Sabrina Schweizer (Wangen i.A., 21), die sich aber bereits auf die Cross-Saison vorbereitet.

Zweikampf bei Juniorinnen und wenig Gefahr für Christian Päffle

Bei den Juniorinnen gibt es noch einen Zweikampf zwischen der Junioren-EM-Dritten Johanna Techt (Lindau) und Vize-Weltmeisterin Lena Putz (Röhrnbach), die nur zehn Punkte auseinander liegen. Bei Punktgleichheit zählt das bessere Resultat beim Finale. Putz würde also bei einem Sieg an Techt vorbei ziehen.

Bei den Junioren führt Christian Pfäffle (Neuffen). Sein schärfster Verfolger, Junioren-Europameister Jens Schuermans stand am Mittwoch noch nicht auf der Startliste. Wenn der Belgier nicht kommt, dann müsste Pfäffle schon ein Defekt ereilen oder ein Sturz passieren, dass Louis Wolf (Untermünkheim) noch vorbei ziehen kann.

Bilder von den MTB-Bundesligarennen 2011:

Fotostrecke: MTB-Bundesliga-Auftakt in Münsingen 2011 - die schönsten Impressionen

9 Bilder
MTB-Bundesliga-Auftakt in Muensingen: Herren-Rennen Foto: Armin M. Küstenbrück
MTB-Bundesliga-Auftakt in Muensingen: Käss Foto: Armin M. Küstenbrück
MTB-Bundesliga-Auftakt in Muensingen: Fontana mit Wheelie durchs Ziel Foto: Armin M. Küstenbrück

Fotostrecke: MTB-Bundesliga 2011 in Saalhausen - die schönsten Bilder

8 Bilder
MTB-Bundesliga 2011 Saalhausen Foto: Armin M. Küstenbrück
MTB-Bundesliga 2011 Saalhausen Foto: Armin M. Küstenbrück
MTB-Bundesliga 2011 Saalhausen Foto: Marius Maasewerd

Fotostrecke: MTB-Bundesliga in Heubach 2011: Bilder vom Sprint- und HC-Rennen

11 Bilder
MTB Bundesliga Heubach 2011 Foto: Armin Küstenbrück
MTB Bundesliga Heubach 2011 Foto: Marius Maasewerd/EGO-PROMOTION
MTB Bundesliga Heubach 2011 Foto: Armin Küstenbrück
22.09.2011
Autor: Erhard Goller
© MOUNTAINBIKE