Enduro-Rennen Andes Pacifico: In vier Tagen von den Anden an den Pazifik

Zehn Täler und 10.000 Höhenmeter gilt es beim Andes Pacifico in Chile zu bezwingen. Auf alten Inka- und Cowboytrails geht es bei diesem Enduro-Race zur Sache. MountainBIKE zeigt die besten Bilder des Rennens 2014.

Chicureo und Olmué? Nie von den beiden Orten gehört? Sie liegen auf der Route des Enduro-Rennens Andes Pacifico, das quer durch Chile vom Gebirge bis an den Ozean führt.

So exotisch wie die Namen der beiden Städte klingen, so exotisch scheint auch das Enduro-Rennen in Südamerika. Beeindruckend und gigantisch zugleich zeigt sich die chilenische Landschaft in den Bildern zum Rennen.

Fordernde 10.000 Höhenmeter haben die Racer nach vier Tagen hinter sich gebracht, die Etappen bestehen jeweils aus Uphill- und Downhill-Segmenten. Nach dem Start in 3.550 Metern erleben die Enduro-Mountainbiker verschiedene Vegetations- und Klima-Zonen.

Nicht nur deswegen, sondern auch wegen der schwierigen und exponierten Trails ist das Enduro-Race eine echte Herausforderung für jeden Teilnehmer. 2014 bewies der Franzose Jerome Clementz seine Klasse und gewann das Rennen.

Noch mehr starke MTB-Bilder aus Südamerika:

Fotostrecke: Die schönsten Impressionen von der Trans Andes Challenge 2012

21 Bilder
Impressionen von der Trans Andes Challenge 2012 in Chile Foto: Marcelo Tucuna - Transandes Challenge
Impressionen von der Trans Andes Challenge 2012 in Chile Foto: Marcelo Tucuna - Transandes Challenge
Impressionen von der Trans Andes Challenge 2012 in Chile Foto: Marcelo Tucuna - Transandes Challenge
20.02.2014
Autor: Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE