Deutscher Fahrradpreis: Wigald Boning ist fahrradfreundlichste Persönlichkeit des Jahres

Wigald Boning erhält 2012 den Titel "fahrradfreundlichste Persönlichkeit des Jahres". Selbst aktiver Mountainbiker, engagiert sich Boning seit Jahren für verschiedene Projekte rund ums Fahrrad.

 

Wigald Boning - fahrradfreundlichste Persönlichkeit 2012
Foto: Stefan Menne Wigald Boning ist die fahrradfreundlichste Persönlichkeit des Jahres 2012.

Wigald Boning - Moderator, Komiker, Musiker, Journalist, Buchautor und Extremsportler - wird heute mit dem Deutschen Fahrradpreis ausgezeichnet.

Für sein vielseitiges Engagement in verschiedenen Fahrradprojekten erhält Boning den Preis in der Kategorie fahrradfreundlichste Persönlichkeit des Jahres.

Die Jury begründete die Wahl mit den Worten: "Herr Boning ist gerade als regelmäßiger Radfahrer ein Vorbild. Wir freuen uns daher, ihm in diesem Jahr den Preis als fahrradfreundlichste Persönlichkeit überreichen zu können".

Vielseitiges Engagement in der Fahrradszene

Professionelle Mountainbike-Rennen haben es Wigald Boning schon vor Jahren angetan. Eine Mountainbike-Mannschaft in seiner Allgäuer Heimat wurde wegen seines Engagements 2005 in "Team Wigald Boning" umbenannt. Der Entertainer absolvierte selbst auch schon MTB-Marathons und 24h-Rennen.

In seinem 2007 erschienenen Buch "Bekenntnisse eines Nachtsportlers" verriet der TV-Star, dass er oft mit dem Rad vom Flughafen zum Fernsehstudio fahre. "Fahrradfahren ist für mich wie ein kleiner Urlaub", erklärt Boning seine Fahrradbegeisterung.

Drei Jahre später war Boning Pate für das Schoolbike-Projekt vom Radclub-Deutschland. Als Vater von zwei schulpflichtigen Kindern wolle er das Radfahren in Schulen aktiv unterstützen, so Boning.

23.02.2012
Autor: Benjamin Linsner
© MOUNTAINBIKE