Bikes and Beats: Festival-Action, Bike-Spaß und Feierlaune am zweiten Tag

Richtig los ging es am Freitag in Saalbach Hinterglemm beim Bikes and Beats Festival. Die ersten Rennen, Contests und Bands starteten am zweiten Event-Tag. Alle Bilder gibt es hier.

Fotostrecke: Bikes and Beats Tag 2 Impressionen: Mountainbike-Action, Musik und Festival

29 Bilder
MountainBIKE BIKES and BEATS Saalbach 2013 Scott on Air Foto: 1-24: Christiane Rauscher, 25-28: Mario Steinheil
Foto: 1-24: Christiane Rauscher, 25-28: Mario Steinheil
Foto: 1-24: Christiane Rauscher, 25-28: Mario Steinheil

Ein Tal im Ausnahmezustand: Am ersten Event-Tag des Bikes and Beats Festivals strömen unzählige Mountainbiker in die Gassen von Saalbach Hinterglemm. Dort erwartet sie Testmaterial satt, das es kostenlos bei den großen Bike-Marken zu leihen gibt. Ausgestattet mit neuesten Bikes und Top-Equipment starten die Biker aus Hinterglemm auf die Trails im Tal. Bei geführten Touren und Fahrtechnik-Trainings bekommen die MTB-Fans Tipps und Anleitung für ihr liebstes Hobby.

Ambitionierte Sportler hatten sich schon im Vorfeld zu den zahlreichen Wettbewerben angemeldet. Erste Einheiten für die Racer waren das Training für den Shimano Super Downhill und der erste Teil der MTB-Challenge Rocky Mountain Love the Ride powered by GoPro. Bei diesem an Enduro-Rennen angelehnten Event, starten die Biker in drei Etappen. Am Freitag war Ausdauer und Muskel-Power bei der Uphill-Stage gefordert, zu der die Mountainbiker im Tal in kleinen Gruppen antraten.

Auf dem Gelände lief derweil die erste Band warm, die Jungs von „Ich Sah Isa“ machten Stimmung auf der Bühne. Der entspannte Deutschrock der fünf Jungs untermalte die gelassene Festival-Atmosphäre.

Wer sich auf den Schotter-Rampen und Abfahrten um Saalbach Hinterglemm ausgepowert hatte, konnte anschließend den Profis auf den Holzrampen direkt in der Festival-Arena zusehen. Beim Trainingsdurchgang zum Scott on Air Slopestyle-Contest zeigten die Profi-Freerider, wie lässig fliegende Bikes aussehen. Am Samstag kämpfen die Cracks dann um den Sieg des Wettbewerbs, der offiziell zur Freeride Mountainbike World Tour (FMB) gehört.

Trainings und Finals hatten am Freitag die Racer des Maxxis Dual Slalom zu bestehen. Schon bei den ersten Läufen mussten sie ihr ganzes Können auf dem nassen Wiesenhang beweisen. Unter Flutlicht rasten die Besten dann am Abend ins Ziel.

06.07.2013
Autor: Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE