Ausgezeichnet Surfen: Auf Europas längstem Flow Trail am Klopeiner See

Flow Country Trail Petzen
Foto: Franz Gerdl
Mit 10 Kilometern ist der Flow Country Trail Petzen in Südkärnten der längste seiner Art in Europa – und wurde für seinen besonderen Flow bereits ausgezeichnet.

Im Jahr 2014 kürte die International Mountainbike Bicycling Association (IMBA) den Trail in der Ferienregion Klopeiner See zum besten Flow Trail.

Das freute nicht nur Trailbau-Legende Diddie Schneider, der den Trail entworfen hat, sondern auch die große MTB-Gemeinde. Sie strömt mittlerweile in Scharen zum Trail an den Hängen der Petzen und sorgt dafür, dass die dortigen Bergbahnen mittlerweile sogar mehr Sommer- als Wintergäste zählen.

Über 10 Kilometer und 1000 Tiefenmeter geht es auf dem Flow Country Trail Petzen ohne allzu große fahrtechnische Herausforderungen, dafür mit umso mehr Flow den Berg hinunter.

Wer nicht genug vom Tiefenmeterrausch bekommen kann, der nimmt einfach die Bergbahn – und fährt den Flow Country Trail einfach ein zweites, drittes oder viertes Mal.

Am 22. Mai 2016 startet im Bikepark an der Petzen der Sommerbetrieb. Neben dem Flow Country Trail gibt’s dort auch drei Cross-Country- sowie drei Trial-Strecken. Die Tageskarte kostet 27 Euro.

Wer etwas Abwechslung sucht, auf den wartet in der Region rund um den Klopeiner See ein weitläufiges MTB-Wegenetz von 280 Kilometern, das sich bis ins benachbarte Slowenien erstreckt. Die örtlichen Touristiker bieten sogar eine Bike-Tour mit Grubenlampe durch einen unterirdischen Bergwerkstollen an.

 

Flow Country Trail Petzen
Foto: Franz Gerdl Zieht sich über 10 km ins Tal: der Flow Country Trail Petzen.

 

Flow Country Trail Petzen
Foto: Tourismusregion Klopeiner See In der Region um den Klopeiner See lockt ein MTB-Wegenetz mit 280 Kilometern.

 

Flow Country Trail Petzen
Foto: Tourismusregion Klopeiner See Ein ganz besonderes Erlebnis: Biken in einem Bergwerkstollen.
17.03.2016
Autor: Holger Schwarz
© MountainBIKE