Corratec bringt Carbon-E-Bike mit 80 km/h Maximalspeed

Corratec hat auf der Eurobike 2010 ein 10.000 Euro teures E-Bike vorgestellt. Das Corratec E-Bow bietet Fahrmodi für den Pedelec- und den E-Bike-Betrieb und kommt als eines der ersten Elektro-Räder mit einem Carbonrahmen.

 

Corratec E-Bow E-Bike Pedelec Eurobike 2010
Foto: Corratec Corratec E-Bow: Teure Hightech-Rakete.

Das Corratec E-Bow nutzt den neuen E-Bike-Antrieb von Clean Mobile, der zum Beispiel auch im KTM eGnition zum Einsatz kommt. Damit sind laut Corratec in der Spitze bis zu 80 km/h möglich - das E-Bow ist also ein echtes Geschoss, das eine sichere Hand braucht. Der Carbon-Rahmen des E-Bow basiert auf bewährten Rahmen, die Corratec auch in anderen Mountainbikes einsetzt, er wurde aber deutlich verstärkt, um den höheren Lasten gerecht zu werden. Trotzdem liegt das reine Rahmengewicht bei nur 1.400 Gramm.

Technische Daten im Detail

  • Gewicht: 18 kg
  • Motorleistung: 1.200 Watt
  • Akku: 13 Ah / 48 V
  • Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h als S-Pedelec, 80 km/h im reinen Motorbetrieb
  • Reichweite: Bis zu 100 km als Pedelec, bis zu 50 km im reinen Motorbetrieb ohne Pedalieren
  • Schaltung: Shimano Alfine 11-Gang
  • Federgabel: DT Swiss XRM-100, 100 mm Federweg

Ab Februar soll das Corratec E-Bow für rund 10.000 Euro zu haben sein - in einer limitierten Auflage von 50 Stück.