Votec VE: Stuttgarter Bike-Schmiede 2016 mit flottem Enduro


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

Votec EV Evo 2016
Foto: Votec

 

 

Votec EV Elite 2016
Foto: Votec

 

Votec EV Pro 2016
Foto: Votec

 

Votec EV 2016
Foto: Votec
Lang, tief, aggressiv - anhand der Geometriedaten des neuen Votec VE Enduros fällt schnell auf, dass dieses Bike zum schnell fahren gebaut ist. Hier erfahrt ihr mehr.

Mit dem neuen VE Enduro bringt das Unternehmen aus Stuttgart schon für die Saison 2016 ein neues Bike auf den Markt.

Mit einer langen und aggressiven Geometrie sowie einem tiefen Schwerpunkt soll es gerade im Renneinsatz eine direkte und sichere Linie ermöglichen. Dies macht es auch zu einer heißen Empfehlung für Bestzeiten auf dem Hometrail und für die schnelle Hausrunde mit den Kumpels.

Durch das geringe Gesamtgewicht und den steilen Sitzwinkel soll es sich bergauf fast schon wie ein Trailbike anfühlen.

Der steife VE Aluminium Rahmen setzt konsequent auf Einfach-Antriebe und den neuen Boost 148 Standard. Zwei Federwegs-Einstellungen und die Wahl zwischen einem Standard Setup und einem 0,5 Grad flacheren und tieferer Low-Setup erlauben das VE an den persönlichen Fahrstil anzupassen.

„Der Horst-Link Hinterbau ist optimiert auf die Kennlinie der neuesten Luftdämpfer, um auch im mittleren Federwegsbereich optimalen Support zu bieten. Mit einem Flip-Chip hat man die Wahl zwischen 160 oder 170mm Federweg und kann unabhängig davon aus zwei Geometrie-Settings wählen.“ (Holger Weiser, Produktmanager VOTEC)

Erhältlich ist das Votec VE in drei Varianten von 2599 - 3799 Euro über den Direktvertrieb von Votec.

Loading  



Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

79 Bilder
Specialized S-Works Epic HT Foto: Specialized
Specialized Enduro Foto: Specialized
Foto: Commencal
13.06.2016
Autor: Simon Gessler
© MOUNTAINBIKE