Trail-Rakete: BMC bringt für 2016 das All-Mountain-MTB Speedfox Trailcrew in 27,5"


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

BMC Speedfox Trailcrew
Foto: BMC

 

BMC Speedfox Trailcrew
Foto: BMC

 

BMC Speedfox Trailcrew
Foto: BMC

 

BMC Speedfox Trailcrew
Foto: BMC

 

BMC Speedfox Trailcrew
Foto: BMC
"110 Prozent Fahrspaß" verspricht der Schweizer MTB-Hersteller BMC für sein neues All-Mountain-Fully Speedfox Trailcrew. Im Gegensatz zum bekannten Mountainbike Speedfox rollt das neue BMC Speedfox Trailcrew nun auf 27,5"-Laufrädern, das Fahrwerk besitzt 150 mm Federweg. MountainBIKE hat alle Infos und Bilder.

Das BMC Speedfox Trailcrew im Kurzcheck:

  • 150 mm Federweg vorne/hinten
  • 27,5"-Laufräder
  • Einsatzbereich/Kategorie: All-Mountain, Grenzbereich: Tour und Enduro
  • Hauptrahmen aus Carbon oder Alu
  • zwei Modellvarianten
  • moderne 27,5er Geometrie

Eigentlich hat sich MTB-Hersteller BMC voll und ganz den 29-Zoll-Mountainbikes verpflichtet. Für das beliebte Trail- und All-Mountain-Fully Speedfox machen die Schweizer aber jetzt eine Ausnahme: 2016 rockt und rollt das BMC Speedfox mit der Zusatzbezeichnung Trailcrew auch mit 27,5"-Laufrädern (auch 650B genannt). Grund laut BMC: "Wir konnten die Nachfrage von Händlern und Fahrern nach 27,5"-Rädern nicht länger ignorieren."

Im Vergleich zu seinem 29"-Speedfox-Bruder soll das Speedfox Trailcrew durch die kleineren Laufräder verspielter und agiler sein. Im Gegenzug wächst aber der Federweg: Statt 130 mm (Speedfox 29) federn und dämpfen beim 27,5"-Pendant 150 mm Federweg - für noch mehr Reserven und Spaß im groben Gelände. Auch der Fahrkomfort soll etwas höher sein als beim "leistungsorientierteren" 29er-Fuchs.

Zwei Modelle wird es geben. Das Topmodell Speedfox Trailcrew 02 hat einen Hauptrahmen aus Carbon, das 03-Modell einen aus Aluminium. Den Alu-Hinterbau teilen sich beide Modelle. Angeboten wird das Speedfox Trailcrew in fünf Größen: XS, S, M, L, XL.

Komplett neue Geometrie für das Speedfox Trailcrew

Wichtig war den Ingenieuren, dass das Speedfox Trailcrew keine "kleine Kopie" des 29"-Speedfox darstellt. Daher ist die Geometrie komplett eigenständig, auch die Kinematik des VPP-ähnlichen Hinterbaus sowie die Abstimmung des Federbeins wurden speziell auf die 27,5"-Laufräder hin optimiert.

Besonders kurz konnte BMC die Kettenstreben mit 428 mm zeichnen - was für ein agiles, verspieltes Handling spricht. Flach für die All-Mountain-Kategorie steht hingegen der Lenkwinkel: 66,5 Grad dürften für maximale Laufruhe im anspruchsvollen Terrain sorgen. Der Sitzwinkel wiederum ist mit 74° ausreichend steil für die Kletterpartie. Wie bei den 29"-BMC-MTBs soll ein langer Reach im Verbund mit kurzem Vorbau und 750-mm-Lenker für ideale Kontrolle sorgen.

Weitere Features des BMC Speedfox Trailcrew:

  • abnehmbare ISCG-Aufnahme (nur 02-Modell)
  • zwei verschiedene Schaltaugen-Optionen (jeweils für Shimano und SRAM)
  • vollständig internes Kabelmanagementsystem für Antriebsstrang, Bremse und Federsattelstütze (letzteres nur 02-Modell)
  • kompatibel mit Antrieben: 1 x 10, 2 x 10, 1 x 11, 2 x 11
  • mit Shimano-Side-Swing-Umwerfern kompatibel

Ebenfalls neu für 2016 - Race-Hardtail BMC Teamelite 01:

Fotostrecke: Das 2016er BMC Teamelite 01 - Race-Hardtail mit Gummidämpfer

12 Bilder
BMC Teamelite 01 Foto: Oliver Burgess
BMC Teamelite 01 Foto: Oliver Burgess
BMC Teamelite 01 Foto: Oliver Burgess

Noch mehr MTB-Neuheiten für 2016:

Neue E-Mountainbikes für 2016:

Fotostrecke: Unter Strom! Die E-MTB-Highlights für 2016

32 Bilder
E-Fatbike Mondraker E-Panzer R Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Ebike E-Mountainbikes 2016 Eurobike 2015 Foto: Benjamin Linsner
11.06.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE