Storck 2018: Neues Carbon-Fully Adrenic Pro und zwei neue Hardtails

Foto: Storck Storck Rebel 9 Pro
Mit dem Adrenic Pro bringt Storck für 2018 ein neues Carbon-Fully mit 120 mm Federweg. Außerdem kommen die beiden neuen Kohlefaser-Hardtails Rebel 7 Pro und Rebel 9 Pro.

Markus Storck zählt seit gut 30 Jahren zu den schillerndsten Figuren in der Rennrad- und Mountainbike-Szene und als einer ihrer wichtigsten Influencer.

So hat er als einer der ersten den Werkstoff Carbon im Rahmenbau eingesetzt und supersteife Chassis daraus gezaubert – die vor allem Biker mit Rennambitionen ansprechen und weniger die Komfortsuchenden.

Klar, dass auch die drei Neuheiten für 2018 mit sehr leichten Kohlenstoffrahmen, aber besonderen Lackierungen ins Auge stechen (keine Bange, den Classic-Carbon-Look bietet Storck auch weiterhin an).

Storck Adrenic Pro: 120-mm-Fully aus Carbon

Lange warten mussten Storck-Fans auf den Viergelenker Adrenic Pro mit 120 mm Federweg am weitestgehend von Antriebseinflüssen entkoppelten Hinterbau und 140 mm Federweg vorn beim 27,5er oder 120 mm beim 29er. Farbton: Frosted Pepper.

Foto: Storck Storck Adrenic Pro

Storck Adrenic Pro: 120-mm-Fully aus Carbon

Neue Hardtails: Storck Rebel 7 Pro und Rebel 9 Pro

Neu auch das Allround-Hardtail Rebel 7 Pro mit 27,5"-Laufrädern im Farbton Frosted Curry und das 29er-Race-Hardtail Rebel 9 Pro. Letzteres kommt mit Carbon-Laufrädern und XT-Ausstattung auf leichte 9,5 Kilo.

Alle Bikes gibt es als Rahmen- oder Komplettsets, für 799 Euro Aufpreis mit Carbon-Laufrädern. Top: Das Preisniveau liegt ohne Ausstattungseinbußen 15 Prozent unterm Vorjahr.

Foto: Storck Storck Rebel 7 Pro

Allround-Hardtail Storck Rebel 7 Pro

Foto: Storck Storck Rebel 9 Pro

Race-Hardtail Storck Rebel 9 Pro

Mehr MTB-Neuheiten für 2018:

21.07.2017
Autor: MOUNTAINBIKE
© MOUNTAINBIKE