Sram XX1 Eagle und X01 Eagle: Neue 1x12-Schaltungen fürs MTB

Sram XX1 Eagle und Sram X01 Eagle
Foto: Sram
Sram bringt mit der XX1 Eagle und der X01 Eagle seine ersten 1x12-Schaltungen fürs MTB. Wir haben Infos, Bilder und Preise zu den neuen Eagle-Parts.

Wird der Umwerfer zu Grabe getragen? Ja, wenn’s nach US-Hersteller Sram geht auf jeden Fall (Video: Srams Trauerrede auf den Umwerfer). Die Amis setzen seit drei Jahren voll auf die Kombination aus 1-fach-Kurbeln und breitbandigen Kassetten. Jüngster Coup sind die Gruppen Sram XX1 Eagle und Sram X01 Eagle, die auch Touren- und All-Mountain-Fahrer beglücken sollen – respektiv alle, die bislang um 1 x 11 mangels Gangbandbreite einen Bogen machten.

Sram XX1 Eagle und X01 Eagle – die Technik:

Die optisch auffälligste Neuerung ist die riesige, aus einem Stahlblock gefräste, 355 Gramm leichte Kassette mit zwölf Ritzeln und 10–50 Zähnen. Das größte (Alu-)Ritzel wächst im Vergleich zu aktuellen 11-fach-Kassetten um acht Zähne von 42 auf 50 an.

Vorne stehen Carbon-Kurbeln mit schnell tauschbaren Kettenblätter mit 30, 32, 34, 36 oder 38 Zähnen zur Verfügung. Der Eagle-Pilot kann also die ihm perfekt scheinende Übersetzung wählen. Die passende 12-fach-Kette kommt mit neu desingtem Kettenschloss, soll 250 g wiegen und ist in Schwarz, Silber oder Gold erhältlich.

Generell verspricht Sram mit den neuen Gruppen XX1 Eagle und X01 Eagle ein geschmeidigeres Schaltverhalten, speziell die Ritzel wurden daraufhin optimiert. So sind die Zähne der Kettenblätter länger geworden, um die darauf abgestimmte Eagle-Kette auch bei klebrigem Matsch/Gras (bisher eine Schwäche der 1x11-Antriebe von Sram) sicher auf dem Blatt zu fixieren.

Beide Gruppen werden vervollständigt von der Schalteinheit: Die Schaltwerke weisen bekannte Technologien wie den Kettenstabilisator Type3 auf und sind ausschließlich für 12-fach entworfen. Passend dazu wird mittels Trigger-Hebel oder Grip-Shift-Drehgriff geschaltet.

Sram XX1 Eagle und X01 Eagle – die Zielgruppe:

Die Zielgruppe der Sram X01 Eagle und der XX1 Eagle ist breiter denn je. Natürlich werden sich alleine vom Namen Rennfahrer aller Couleur – von Cross-Country bis Enduro – angesprochen fühlen: Sram X0/XX repräsentieren seit Jahren Highend, stehen für Rennerfolge. Da der bislang größte Nachteil, die mangelhafte Bandbreite nun abgeschwächt ist, wird 1-fach auch für nahezu alle Einsatzbereiche interessant.

Zumal die Vorteile bleiben: 1-fach spart zu 2-/3-fach enorm Gewicht, ist weniger defektanfällig, verschleißärmer und schaltet einfach herrlich „simpel“. Die großen Gangsprünge sowie die Optik werden aber sicherlich nach wie vor nicht jeden Geschmack treffen.

Sram XX1 Eagle und X01 Eagle – Gewichte, Preise, Verfügbarkeit:

Für die Sram XX1-Eagle-Gruppe mit 32er-Blatt ohne Innenlager gibt Sram 1456 Gramm an. Zum Vergleich: Eine mechanische Shimano-XTR-Gruppe mit 2x11 Gängen (ohne Innenlager, 43/24er-Kettenblätter) wiegt 1738 Gramm – fast 300 Gramm mehr.

Die Sram X01 Eagle soll 1502 Gramm wiegen. Die Preise belaufen sich auf 1306 Euro (Sram X01 Eagle) bzw. 1524 Euro (Sram XX1 Eagle), dürften bei den einschlägigen Online-Shops schnell fallen.

In den Fotostrecken zur Sram XX1 Eagle und zur Sram X01 Eagle gibt's die einzelnen Parts der neuen Gruppen zu sehen - inklusive Gewichte und Preise. Ab Juni 2016 sollen die Sram XX1 Eagle und die X01 Eagle erhältlich sein.

Video - die neuen Sram Eagle 1x12-Schaltungen:




Mehr aktuelle Neuheiten von Sram:

24.03.2016
Autor: MountainBIKE
© MountainBIKE