Specialized bringt vier neue 29er-Mountainbikes - mit dabei: das Racefully Specialized Epic


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Specialized Epic
Foto: Specialized

 

Specialized Epic
Foto: Specialized

 

Foto: Specialized

 

Foto: Specialized

 

Foto: Specialized
Die Kultmarke Specialized setzt weiterhin auf 29-Zoll-Laufräder und überarbeitet das Race-Fully Epic. Außerdem bringen die Amis das Hardtail Specialized Stumpjumper sowie das Tourenfully Specialized Camber und das Einsteiger-Bike Specialized Carve mit neuen Rahmen.

Als Specialized im Februar das neue Enduro 29 vorstellte, setzte die Kultmarke aus Kalifornien damit ein klares Statement: „29 Zoll für alle!“ Getreu diesem Motto präsentierte Specialized nun in Colorado (USA) vier weitere 29er-Neuheiten.

Highlight für 2014 ist das von Grund auf überarbeitete Cross-Country-Fully Specialized Epic. Trail- und Touren-Fans dürfen sich indes über das neue Specialized Camber freuen. Hardtail-Freunde bekommen mit dem neuen, leichten Specialized Stumpjumper Hardtail ein Race-taugliches Carbon-Mountainbike. Für Einsteiger überarbeitete Specialized das Hardtail Specialized Carve.

Specialized Epic 29

Olympiasieger Jaroslav Kulhavy und Teamkollege Christoph Sauser bekommen mit dem CC-Fully Specialized Epic ein neues Arbeitsgerät. Specialized reduzierte nicht nur das Gewicht des 100-mm-Fully Epic, sondern erhöhte auch die Steifigkeit im Tretlagerbereich (dank großzügig dimensionierter Kettenstreben). Das Federungssystem Brain wurde vollständig überarbeitet. Es soll jetzt noch sensibler auf Schläge ansprechen. Der Clou der Brain-Kinematik: Das am Hinterbau angebrachte Reservoir ist mit einem Trägheitsventil ausgestattet. Bei einem Schlag von unten öffnet sich das Ventil in Sekundenschnelle und schaltet den Dämpfer vom blockierten Zustand in den aktiven. Auf Wurzelpassagen oder ruppigem Untergrund bietet das Heck somit Komfort. Folgen keine Schläge mehr verschließt das Ventil und der Fahrer kann ohne Antriebseinflüsse in die Pedale treten. Im CC- oder Marathon-Einsatz hat sich das System bereits bewährt. Neben den üblichen Modellen wird Specialized eine World-Cup-Version anbieten, die mit aggressiverer Geometrie sowie straffer abgestimmter Brain-Dämpfung kommt. In Größe L soll das Carbon-Bike nur 9,05 kg (Größe L) wiegen.

Specialized Stumpjumper Hardtail 29

Racer, die auf Hardtails schwören finden mit dem überarbeiteten Specialized Stumpjumper HT eine neue Waffe für die Rennstrecke. Mit aggressiver Geometrie und hochwertigem sowie leichtem Carbon-Rahmen (1050 g) soll das neue Specialized Stumpjumper im mittleren Preissegment angreifen.

Specialized Camber Carbon 29

Specialized überarbeitete ebenfalls das erfolgreiche 29er-Tourenfully Specialized Camber. Wie gehabt bietet das Specialized Camber 110 mm Federweg und kommt für 2014 mit leichterem Carbon-Rahmen. Für Trailfans bietet Specialized eine Evo-Version mit 120 mm Federwegen und einem flacheren Lenkwinkel.

Specialized Carve 29

Auch für Einsteiger hält Specialized eine Neuheit bereit. Das bewährte 29er-Hardtail Carve wurde komplett überarbeitet, der Alu-Rahmen soll jetzt lediglich 1580 g wiegen. Außerdem soll es laut Specialized mehr Komfort durch eine verbesserte vertikale Nachgiebigkeit bieten. An der Front kommt eine 100 mm Gabel zum Einsatz.

Bilder zu den Bikes finden Sie in der Mediashow (siehe oben). Ausführliche Infos folgen in Kürze.

15.06.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE