Shimano CM-1000: neue Action-Kamera für Mountainbiker


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

Shimano CM-1000
Foto: Shimano

 

Action-Kamera Shimano CM-1000
Foto: Shimano

 

Action-Kamera Shimano CM-1000
Foto: Shimano

 

Action-Kamera Shimano CM-1000
Foto: Shimano

 

Action-Kamera Shimano CM-1000
Foto: Shimano
Shimano bringt mit der CM-1000 seine erste Action-Kamera für Mountainbiker. Dank Wi-Fi und ANT/ANT+-Schnittstellen kommuniziert die Kamera mit weiteren Geräten.

Die Shimano CM-1000 soll unter anderem mit einem 16 Megapixel CMOS Sensor ausgestattet sein und 1080p HD Videos drehen können. Durch eine lichtstarke Blende (F2.0) soll die Action-Kamera auch bei schwierigen Lichtverhältnissen ansprechende Bilder ermöglichen.

Das Gewicht der Shimano CM-1000 liegt laut Hersteller bei 86 Gramm und ihre Maße bei 44 x 70 x 30 mm. Die CM-1000 ist laut Shimano bis 10 Meter Tiefe wasserdicht nach der Norm IPX-8.

Weiterhin soll die Shimano CM-1000 zwei verschiedene Aufnahmewinkel bieten. So lässt sich der Bildwinkel je nach Aufnahmesituation zwischen 135 Grad und 180 Grad wechseln. Die Autorotations-Funktion in 90-Grad-Schritten soll es dem Anwender ermöglichen, die Kamera in alle Richtungen zu drehen und dennoch ein Querformat-Bild beizubehalten.

Da die Kamera über lediglich zwei Knöpfe bedient wird, soll die Handhabung besonders benutzerfreundlich gestaltet sein. Zweifarbige LED-Lampen und audiobasierte Hinweise unterstützen die Bedienung unter schwierigen Bedingungen.

Wi-Fi- und ANT/ANT+-Schnittstelle ermöglicht Kommunikation mit anderen Geräten

Über eine Wi-Fi-Schnittstelle kann Shimanos CM-1000 Kamera mit Android- oder iOS-basierten Mobilgeräten kommunizieren. So kann der Live-View-Modus auf das Mobilgerät übertragen oder das Video dort abgespielt werden. Außerdem lassen sich über das Mobilgerät Kamera-Einstellungen vornehmen und der Bildausschnitt festlegen. Ein eigenes Display besitzt die Kamera nicht.

Für Radsportler dürfte die ANT/ANT+ Kompatibilität besonders interessant sein. Über diese Schnittstelle können Daten zwischen dem Radcomputer und anderen ANT/ANT+-fähigen Geräten an die Shimano CM-1000 übertragen werden. So lassen sich Werte wie die Herz- oder Trittfrequenz in Trainingsvideos einbetten.

Diese ANT+-Schnittstelle ermöglicht auch eine Kommunikation mit Shimanos D-Fly Di2-Transmitter. Somit können Rennradfahrer Daten von Shimanos Di2-Schaltungen ins Bild einblenden.

Ausstattung und Zubehör der Shimano CM-1000

Die Shimano CM-1000 wird laut Hersteller mit folgendem Zubehör ausgeliefert:

  • Kamera selbst inklusive Objektivabdeckung
  • Klebehalterung
  • Helmhalterung
  • USB-Kabel
  • Handbuch
  • Software für Windows 7 und Mac OS zur Videobearbeitung (Fish-Eye-Korrektur und Integration von ANT/ANT+-Informationen ins Video)

Laut Shimano soll es zusätzlich zu der o.g. Standard-Ausstattung noch weiteres Zubehör geben:

  • Lenkerhalterung CM-MT01
  • flexible Halterung CM-MT02
  • Brustgurt-Halterung CM-MT03
  • Cap-Halterung (zur Befestigung an Schirmmützen) CM-MT04

Die Action-Kamera Shimano CM-1000 soll ab Mai 2014 in mehreren Europäischen Ländern (darunter Deutschland, Österreich, Schweiz) erhältlich sein. Einen Preis für die neue Kamera hat Shimano noch nicht genannt.

03.02.2014
Autor: Benjamin Linsner
© MOUNTAINBIKE