Sea Otter 2015 - Fox-Neuheiten: 32-Float-Federgabel, 36-Float-Federgabel, 2 Float-X-Dämpfer


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Fox Mountainbike-Neuheiten 2016
Foto: André Schmidt

 

Fox Mountainbike-Neuheiten 2016
Foto: Fox

 

Fox Mountainbike-Neuheiten 2016
Foto: Fox

 

Fox Mountainbike-Neuheiten 2016
Foto: Fox

 

Fox Mountainbike-Neuheiten 2016
Foto: Fox
Bereits im Vorfeld des MTB-Festivals Sea Otter zeigte US-Edelmarke Fox die neue Mountainbike-Federgabel 34 für AM und Enduro. Nun kommt die noch etwas wuchtigere 36 Float ebenfalls neu. Auch die Race- und Touren-MTB-Gabel 32 bekommt ein Update. Ganz neu sind auch zwei Float-X-Federbeine fürs Enduro-Mountainbike. Alle Bilder und Fakten gibt’s hier von MountainBIKE.

Bereits mit der Präsentation der neuen Mountainbike-Federgabel 34 Float führte Fox die FIT4-Dämpfungs-Kartusche auf den Markt ein. Nun wird FIT4 auch in weiteren Fox-Gabeln verbaut. Damit entfällt die bisherige CTD-Druckstufen-Verstellung. Stattdessen lassen sich die Fox-Forken in drei selbsterklärende Modi schalten: Open, Medium, Firm. Der Open-Mode ist bei den Topmodellen zudem noch in 22 Klicks feinjustierbar, um die Druckstufe und damit das Dämpfungsverhalten der Gabeln perfekt an den Fahrer und die Strecke anzupassen. Die neue Zugstufe mit zwei Öl-Kreisläufen soll zudem ein kontrolliertes und schnelleres Zurückfedern garantieren. Durch die Einführung von FIT4 kommen übrigens auch preisbewusstere Biker in den Genuss besserer Fahrwerkstechnik. Die bisherigen Einsteigermodelle „Evolution“ mit offenem Ölbad fallen weg, dafür bezeichnet Fox die günstigsten Aftermarkt-Gabel jetzt als „Performance Elite“ – mit FIT4. Wie gehabt heißen die Topmodelle von Fox „Factory“.

MTB-Federgabel Fox 36 im Kurz-Check

  • 150 mm bis 180 mm Federweg
  • 36 mm breite Standrohre
  • Einsatzbereich All-Mountain bis Freeride
  • zwei Grundmodelle, eines mit neuer FIT4-Kartusche (mit drei Dämpfungs-Modi: Open, Medium, Firm) und 15-mm-Steckachse mit Schnellspannhebel, eines mit RC2-Dämpfung und 15/20-mm-Schraub-Steckachse
  • in 26", 27,5" und 29" erhältlich

Fox 36 Float: Federgabel für Enduro-Mountainbiker

Mit der Federgabel 36 Float richtet sich Fox vor allem an Enduro-Mountainbiker. Für die stehen 150 bis 180 mm Federweg sowie 36 mm breite Standrohre parat. Zwei Modelle wird es geben, zum einen eine 36 mit neuer FIT4-Kartusche (s. o.) und 15-mm-Steckachse mit Schnellspannhebel; zum anderen eine 36 mit der bekannten, wenn auch verbesserten RC2-Dämpung und Schraubachse in 15 oder 20 mm. Während die FIT4-Variante quasi „Plug and Play“ beherrscht – einbauen, losfahren –, setzt RC2 wie gehabt fundiertes technisches Wissen etwa über die einstallbare Low- sowie High-Speed-Compression voraus. Und die Bereitschaft, Zeit ins perfekte Setup zu investieren. Die überarbeitete Luftfeder der 36 lässt sich nun mit gelben Plastik-Spacern ebenfalls im Volumen anpassen. Je mehr Spacer, desto kleiner das Volumen, desto progressiver die Federkennlinie. Fox legt Spacer und einen Tuning-Guide dabei, das Basis-Setup soll aber bereits hervorragend funktionieren und für die meisten Fahrer-Typen passen. Die genauen Modellvarianten und Preise der 36 gibt Fox noch bekannt, es soll Versionen für 26", 27,5" und 29" geben. Auch eine absenkbare Talas-Variante dürfte wieder angeboten werden.

MTB-Federgabel Fox 32 im Kurz-Check

  • Fox empfiehlt 80 mm bis 100 mm Federweg
  • 32 mm breite Standrohre
  • Einsatzbereich Cross Country, Marathon, Tour
  • Dämpfung durch neue FIT4-Kartusche mit drei Dämpfungs-Modi: Open, Medium, Firm
  • Federung durch neue Fox-Luftfeder
  • in 27,5" und 29" erhältlich

Federgabel Fox 32 bekommt 2016 neues Innenleben

Auch die beliebte Race- und Touren-MTB-Federgabel 32 kommt für 2016 mit komplett neuem Innenleben. Hauptaugenmerk liegt ebenfalls auf der FIT4-Kartusche. Bei der 32 soll der Firm-Mode zudem fast einem Lockout gleichen – für knackige Sprints im Wiegetritt ohne wegtauchende Front. Zudem bekommt die 32 eine neue Luftfeder, bei der sich Positiv- und Negativfederkammer jetzt selber ausgleichen. Die neue Luftfeder spart nicht nur je nach Modell 125 bis 130 g ein, sie soll auch „smoother“ ansprechen und generell weniger Reibung aufweisen. Wie die Luftfeder der 36 ist auch die der 32 (und 34) mit Volumen-Spacern in ihrer Kennlinie variierbar. Die genauen Modellvarianten und Preise der 32 gibt Fox ebenfalls noch bekannt, erhältlich ist sie in 27,5" und 29".

MTB-Federbein Fox Float X im Kurz-Check

  • Einsatzbereich: Enduro
  • Dämpfer mit Ausgleichsbehälter („Piggybag“)
  • neue, optionale, große EVOL-Luftkammer, erhöht Volumen der Negativkammer
  • neuer Tune der Dämpfung
  • drei Fahrwerks-Modi: Open, Firm, Medium. Open-Mode ist bei Factory-Modellen in drei Stufen regulierbar

Update für Fox Float X

Dem bekannten MTB-Dämpfer Float X spendiert Fox ein Update. Das vor allem bei Enduro-Mountainbikes eingesetzte Federbein hat statt CTD nun auch die drei Modi Open, Medium und Firm. Bei den Factory-Modellen ist zudem der Open-Mode in drei Stufen regulierbar. Die Dämpfung hat Fox an die gestiegenen Anforderungen im Enduro-Rennen angepasst. Optional kommt der Float-X-Stoßdämpfer mit der größeren EVOL-Luftkammer, die das Volumen der Negativkammer erhöht. Dadurch sinkt das Losbrechmoment vor allem bei kleinen Stößen, die Traktion steigt. Preise stehen noch nicht fest.

MTB-Federbein Fox Float X2 im Kurz-Check

  • Einsatzbereich: Enduro bis Downhill
  • Dämpfer mit Luft- oder Stahlfeder
  • extreme Anpassungsfähigkeit durch einstellbar Low-Speed-Compression, High-Speed-Compression, Low-Speed-Rebound und High-Speed-Rebound
  • neue RVS-Technik für „nahtlose“ Übergänge der Dämpfung von kleinen zu großen Stößen
  • komplett getrennte Öl-Kreisläufe
  • mit Ausgleichsbehälter
  • verfügbare Einbau-/Hublängen: 7.785 x 2.0, 7.875 x 2.25, 8.5 x 2.5, 8.75 x 2.75, 9.5 x 3.0, 10.5 x 3.5

Float-X2-Dämpfer für Enduro, Downhill und Freeride

Noch einen drauf auf das Float-X-Federbein setzt der Float-X2-Dämpfer, der in Enduro-, Freeride- und Downhill-Bikes verbaut werden kann. Durch komplett getrennte Ölkreisläufe lassen sich in lassen die Float-X2-Federbeine mannigfaltig einstellen. Low-Speed- und High-Speed-Compression sowie Low-Speed- und High-Speed-Rebound sind in je 24(!) Klicks via Inbus einstellbar. Fox verspricht das beste Ansprechverhalten eines Dämpfers überhaupt! Die neue Rod-Valve-System-Technik (RVS) soll zudem für „nahtlose“ Übergänge der Dämpfung von kleinen zu großen Stößen stehen. Den Float-X2-Dämpfer gibt es als Luftvariante und mit besonders leichter Stahlfeder, jeweils mit Ausgleichbehälter. Preise stehen noch nicht fest.


Neues von Fox! Die Amis haben für 2016 ihre 32- und 36-Gabeln upgedatet. Neu kommen auch zwei Float-X-Dämpfer. Infos und...

Posted by MountainBIKE Magazin on Sonntag, 19. April 2015


Weitere Fox-Neuheiten 2016 bei MountainBIKE

Alle wichtigen MountainBIKE-Neuheiten 2016 vom Sea-Otter-Festival

Fotostrecke: Neu für 2016: Trek Fuel EX Jr - Highend-MTB für Kinder in 26 Zoll

7 Bilder
Trek Fuel EX Jr Foto: André Schmidt
Trek Fuel EX Jr Foto: André Schmidt
Trek Fuel EX Jr Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Neu 2016: Schwalbe Nobby Nic und Rocket Ron für 27,5+

8 Bilder
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Manitou Magnum - neue MTB-Federgabel für 27,5+ und 29+ Mountainbikes

7 Bilder
Manitou Magnum Foto: André Schmidt
Manitou Magnum Foto: André Schmidt
Manitou Magnum Foto: André Schmidt
21.04.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE