Sea Otter 2015: Mavic MTB-Laufrädern Crossmax mit neuer Optik in limitierter Jubiläums-Auflage


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

Mavic Neuheiten Sea Otter 2015 MTB Laufrad Crossmax
Foto: André Schmidt

 

Mavic Neuheiten Sea Otter 2015 MTB Laufrad Crossmax
Foto: André Schmidt

 

Mavic Neuheiten Sea Otter 2015 MTB Laufrad Crossmax
Foto: André Schmidt

 

Mavic Neuheiten Sea Otter 2015 MTB Laufrad Crossmax
Foto: André Schmidt

 

Mavic Neuheiten Sea Otter 2015 MTB Laufrad Crossmax
Foto: André Schmidt
Limited Edition ist ein Trend beim MTB-Festival Sea Otter Classic. Nach Magura und DT Swiss zeigt nun auch Mavic eine limitierte Sonderauflage. Zum 20-jährigen Jubiläum der Crossmax-MTB-Laufräder gibt es diese in besonderer Optik. Neu dazu kommt der Mountainbike-Reifen Mavic Pulse. Und optisch passende Klamotten haben die Franzosen auch noch in petto. Alle Infos und Bilder gibt es hier.

1996 feierte das Mavic-Crossmax-Laufrad fürs Mountainbike seine Premiere, war eines der ersten Systemlaufräder überhaupt und setzte jahrelang als das Topprodukt von Mavic Benchmarks. Inzwischen gibt es die Mavic-Crossmax-Räder in vier Versionen, sie decken so die Einsatzbereich CC/Marathon, Tour, All-Mountain und Enduro ab.

Mavic MTB-Laufrad Crossmax SL Pro WTS Ltd und Reifen Mavic Pulse

Zur Feier des Jubiläums bringt Mavic nun die Modelle Crossmax SL Pro WTS Ltd sowie Crossmax XL Pro WTS Ltd – je in einer limitierten Auflage in besonders knallig-gelber Optik. Das SL-Ltd-Modell richtet sich speziell an Cross-Country- und Marathon-Mountainbiker und spart etwa mit Vorderrad-Nabengehäuse aus Carbon Gewicht ein. Auch die speziellen Aussparungen der Alu-Felge („ISM 4D“) senken das Gewicht signifikant. Im Vergleich zur Konkurrenz setzt Mavic weiterhin auf schmale Felgen, die SL-Felge misst innen nur 19 mm, außen 23 mm. Laut Mavic experimentiert man natürlich aktuell mit breiten Felgen, ist ohne die wirklich dafür optimierten, speziell gebauten Reifen aber vom Konzept noch nicht überzeugt. Apropos Reifen: WTS bedeutet bei Mavic Wheel-Tire-System, das heißt, dass zum Laufrad immer ein passender Reifen gehört und mitgeliefert wird – Pneus anderer Hersteller können aber natürlich auch montiert werden.

Neu in diesem Zusammenhang ist der MTB-Reifen Mavic Pulse, der mit dem Laufrad Crossmax SL perfekt zusammenspielen soll. Daher gibt es ihn auch nur in schmaler 2,1" Breite sowie für 27,5" und 29". Der Pulse verfügt über eine feine 127-TPI-Karkasse und eine relativ weiche Gummimischung mit 55A der Lauffläche und 50A der Seitenstollen. Das Profil ist flach gehalten, Zielgruppe sind CC/Marathon-Racer. Der Reifen wieg laut Hersteller 480 g (27,5") bzw. 620 g (29") – keine Rekordwerte, aber dennoch recht leicht.

Der Laufradsatz Mavic Crossmax SL Pro WTS Ltd wird angeboten mit Pulse-Reifen und folgenden Optionen:

  • Vorderradachse: für 9-mm-Schnellspanner, 15-mm-Steckachse oder die Cannondale-Lefty-Federgabel
  • Hinterradachse: 135 x 9 mm (Schnellspanner) oder 142 x 12 mm (Steckachse)
  • Freilauf: 8/9/10-fach bzw. Shimano-11-fach oder XD-Body für Srams 11-fach-Antriebe

Als limitierte Auflage gibt es des Satz nur für ein Jahr, in den USA wird er 1099 US-Dollar kosten, inklusive 120 ml Dichtmilch und Tubeless-Ventilen. Die Reifen alleine kosten 80 US-Dollar das Paar.

Mavic MTB-Laufrad Crossmax XL Pro WTS Ltd und Reifen Mavic Quest

Das Mavic-Crossmax-XL-Modell zielt mehr auf All-Mountain- und Enduro-Biker ab. Dazu kommt der XL Pro WTS Ltd mit Alu-Nabe und breiterer 23-mm-Felge sowie 24 groß dimensionierten Alu-Speichen (SL: 20 Speichen). Die limitierte Ltd-Auflage wird es nur in 27,5" geben. Der passende Reifen dazu ist der Mavic Quest in 2,4" Breite mit stabiler 2Ply-Karkasse und sehr weicher Gummimischung. Auf der Lauffläche beträgt diese 50A, an den Seitenstollen 40A. Das Gewicht gibt Mavic mit „stabilen“ 940 g für den Hinterradreifen und 990 g für den Vorderradreifen an. Der US-Preis für den Laufradsatz inklusive Quest-Reifen beträgt 1000 US-Dollar. Dafür gibt’s ebenfalls Dichtmilch und Ventile sowie Adapter. So kann der Crossmax XL wie der SL mit allen gängigen Achs-Standards inklusive Lefty-Option gefahren werden.

Trikot Crossmax LS Jersey Ltd, Hose Crossmax Short Ltd und Rucksack Crossmax Hdyropack Ltd

Passend zu den limitierten Laufrädern bringt Mavic auch limitierte Trikots und Hosen sowie einen kleinen Trinkrucksack. Das Kurz- oder Langarm-Trikot Crossmax LS Jersey Ltd ist speziell für Enduro-Rennen entworfen, trocknet schnell und bietet laut Mavic optimale Bewegungsfreiheit. Der Preis: 65 Euro. Die Hose Crossmax Short Ltd kostet 130 Euro, kommt dafür mit Innenpolster. Sie soll ebenfalls sehr leicht, atmungsaktiv und „bewegungsfreundlich“ sein. Schließlich der Rucksack Mavic Crossmax Hydropack Ltd: Dieser bietet 8,5 Liter Stauraum und kommt mit einer 2-Liter-Trinblase. Entwickelt wurde er in Zusammenarbeit mit den Trail-Running-Spezialisten von Salomon, eine perfekte Passform dürfte also garantiert sein. Ab Mai ist der Trinkrucksack für 130 Euro erhältlich.

Alle Mountainbike-Neuheiten 2016 auf einen Blick!

Weitere Mountainbike-Neuheiten vom Sea-Otter-Festival 2015

Fotostrecke: BOX Components: Schaltungs-Prototyp und neue Scheibenbremse Digit

8 Bilder
BOX Schaltung Foto: André Schmidt
BOX Components Schaltung und Bremse Digit Foto: André Schmidt
BOX Components Schaltung und Bremse Digit Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Neon & neu! Bremse Magura MT7 Raceline

10 Bilder
Magura Raceline MT7 Sea Otter 2015 Foto: André Schmidt
Magura Raceline MT7 Sea Otter 2015 Foto: André Schmidt
Magura Raceline MT7 Sea Otter 2015 Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Specialized 2016: neue 27,5+-Bikes Fuse und Ruze

15 Bilder
Specialized Fuse 2016 6Fattie Foto: André Schmidt
Specialized Fuse 2016 6Fattie Foto: André Schmidt
Specialized Fuse 2016 6Fattie Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Neu! Klassiker Marin Pine Mountain als 27,5+

8 Bilder
Marin 2016 Pine Mountain Foto: André Schmidt
Marin 2016 Pine Mountain Foto: André Schmidt
Marin 2016 Pine Mountain Foto: André Schmidt
21.04.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE