Scott Spark 700 Carbon HMX: Mit diesem Bike will Nino Schurter den WM-Titel holen


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Scott Spark 700 Carbon HMX Nino Schurter
Foto: Björn Gerteis

 

Scott Spark 700 Carbon HMX Nino Schurter
Foto: Björn Gerteis

 

Scott Spark 700 Carbon HMX Nino Schurter
Foto: Björn Gerteis

 

Scott Spark 700 Carbon HMX Nino Schurter
Foto: Björn Gerteis

 

Scott Spark 700 Carbon HMX Nino Schurter
Foto: Björn Gerteis
Voll auf Angriff: Mit seinem ganz persönlichen Scott Spark 700 Carbon HMX will sich Nino Schurter bei der Mountainbike-WM in Andorra (1.-6. September 2015) den Titel zurückholen.

Scott präsentierte das WM-Fully auf der Eurobike in Friedrichshafen – im speziell für Nino Schurter entworfenen Look. Besonderheiten sind etwa die neonfarbenen Deko-Elemente an den Anbauteilen, der Nino-Schriftzug an der Sitzstrebe und der Hashtag #huntforglory am Oberrohr – der Kampagne zu Schurters Jagd nach Olympia-Gold 2016 in Rio.

Jetzt steht für den frisch gebackenen Sieger des Cross-Country-Gesamtweltcups aber erstmal die WM auf dem Programm. Und in die geht der Schweizer vom Team Scott-Odlo als Topfavorit. Kein Wunder bei zuletzt drei Weltcupsiegen in Folge. Zudem gewann Schurter im Jahr 2013 auch das letzte Weltcuprennen in Andorra, damals allerdings auf dem Hardtail Scott Scale.

Goldene Kette für die goldene Medaille

Zum Kampf um die WM-Krone 2015 indes tritt Nino Schurter mit dem Race-Fully an. Ausgestattet ist der Flitzer mit Srams 1x11-Schaltung XX1, Ritchey-Komponenten und die Fastbird-Pneus von Dugast.
Gerüchten zufolge soll der dreifache Weltmeister zudem mit goldenen Ritzeln und goldener Kette ins Rennen gehen. Da kann doch eigentlich nichts mehr schief gehen.

MTB-Neuheiten für 2016:

26.08.2015
Autor: Felix Krakow
© MOUNTAINBIKE