Rose 2015: Fully-MTBs mit neuer Kinematik und Geometrie

Rose bringt für 2015 fast alle Fully-Mountainbikes mit veränderter Kinematik und neuer Geometrie. MountainBIKE zeigt stellvertretend für die 2015er-Fullys von Rose das All-Mountain-Bike Root Miller und das Touren-Fully Ground Control.

Mit neuem Entwickler-Team ging Online-
Gigant Rose bereits in die vergangene Saison, doch erst 2015 treiben die Kreationen der neuen Rose-Züchter so richtig Blüten.

Fast die komplette Fully-Flotte sowie zwei Carbon-Hardtails wurden komplett überarbeitet, viele Kritikpunkte, auch aus den MountainBIKE-Tests, gezielt „beackert“.

So bekamen sämtliche Fullys vom Marathon-Bike Rose Dr. Z (100 mm Federweg) über das All-Mountain Rose Granite Chief bis hin zum 160-mm-Enduro Rose Uncle Jimbo neue Alu-Rohrsätze spendiert, die den Verzicht auf Gussets und ähnliche Verstärkungen möglich machen – was enorm Gewicht spart. Die Geometrien fast aller Fullys erhielten einen moderneren Schliff , etwa flachere Lenkwinkel, steile Sitzwinkel und/oder kürzere Kettenstreben.

Wichtigstes Update ist die neue Kinematik: Der Drehpunkt des kleinen Umlenkhebels befindet sich nun nicht mehr am Ober-, sondern am Sitzrohr, wovon sich Rose mehr Antriebsneutralität, sprich weniger Wippen erhofft.

Dies gilt auch für das Rose Ground Control, den Nachfolger des Jabba Wood. Wie Letztgenanntes federt und dämpft es mit 130 mm und dreht jetzt neu am 27,5"-Rad. Ein „waschechtes Tourenfully für leichtes bis mittelschweres Gelände“, empfiehlt Rose.

MounatinBIKE-Testchef André Schmidt hatte bereits die Gelegenheit, das Ground Control auf dem kurvigen Lisi-Osl-Trail in Kirchberg (Österreich) zu testen. „Angenehmes, berechenbares Handling. Die weniger nervöse, progressivere Heckfederung ist deutlich spürbar“, so sein Eindruck.

Wer noch etwas mehr Reserven bergab sucht, wird beim Rose Root Miller fündig. Der „Wurzelfräser“ besitzt ebenfalls ein 130-mm-Fahrwerk, vereint dies aber mit 29"-Laufrädern. Und: In einer „Supertrail“ getauften Version wird es das Fully auch mit 140-mm-Federgabel und bergablastigeren Anbauteilen geben.

Die genauen Ausstattungsvarianten und Preise standen zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Wie gehabt ermöglicht zudem der Rose-Online-Konfigurator, das eigene Traumrad zu kreieren.

19.08.2014
Autor: MountainBIKE
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2014