Rocky Mountain goes fat: MTB-Kultmarke zeigt Fatbikes Blizzard und Sherpa


Zur Fotostrecke (21 Bilder)

Rocky Mountain Fatbikes Blizzard Sherpa
Foto: André Schmidt

 

Rocky Mountain Fatbikes Blizzard Sherpa
Foto: André Schmidt

 

Rocky Mountain Fatbikes Blizzard Sherpa
Foto: André Schmidt

 

Rocky Mountain Fatbikes Blizzard Sherpa
Foto: André Schmidt

 

Rocky Mountain Fatbikes Blizzard Sherpa
Foto: André Schmidt
Die rauen Rocky Mountains und die wilden Fatbikes – klar, dass das zusammen passt! Also umso besser, dass die Kultmarke Rocky Mountain auf dem Sea-Otter-Festival gleich zwei Mountainbikes mit „Monsterreifen“ zeigt: das serienreife Blizzard sowie die Konzeptstudie Sherpa.

Wer schon in den 1990er-Jahren im Mountainbike-Sattel saß, wird sich erinnern: Das Rocky Mountain Blizzard war damals ein Hardtail mit Haben-will-Faktor, betörte mit wunderschönem Design und typisch kanadischen Nehmerqualitäten. Den legendären Namen lässt Rocky nun auferstehen - und das in Form eines gewaltigen Fatbikes (Fotostrecke: die Fatbikes beim Sea Otter Classic). Apropos Legende: Kein geringerer als Freeride-Urgestein Wade Simmons war als Testfahrer auf verschneiten Trails rund um Vancouver (siehe Fotostrecke) an der Entwicklung beteiligt.

Im Fokus der Entwicklung stand dabei vor allem die Geometrie. Das Blizzard soll laut der Kanadier ein echtes Trailbike sein, nicht nur einfach ein Riesenrad mit Riesenreifen – auch wenn es mit den 26“ x 4,7“-Reifen von Vee Rubber gerade die maximal erhältliche MTB-Reifenbreite bietet. So soll der 68,5° flache Lenkwinkel für Laufruhe, der eher kompakte Radstand des Alu-Rahmens für Agilität sorgen. Und: Rocky Mountain optimierte als einer der ersten Fatbike-Anbieter die Geometrie auf die neue Bluto-Federgabel von Rock Shox (Infos und Bilder zur Gabel) .

Auch in die Anbauteile steckten die Entwickler viel Know-how und Herzblut. Partner Race Face entwarf extra ein spezielles 24er-Single-Kettenblatt mit Schlagschutz, jedoch ist auch ein Umrüsten auf 2-fach-Kurbeln möglich. Die clevere Rahmentasche wurde exklusiv von „Porcelain Rocket“ für das Blizzard konstruiert. Auf dem amerikanischen Markt wird das Blizzard als Komplettrad 2699 US-Dollar kosten, als Rahmenkit (mit Federgabel Bluto und den speziellen Naben) sind faire 1399 US-Dollar fällig. Die Euro-Preise gibt’s in Kürze.

Beim Sea Otter präsentiert: Konzept-Bike Rocky Mountain Sherpa

Was es leider nicht gibt, das ist das Rocky Mountain Sherpa – ein extrem lässiges Konzept-Bike, das Rocky exklusiv auf dem Sea-Otter-Festival präsentierte. Wie der Name schon andeutet, ist das Sherpa vor allem als Expeditions-Bike konzipiert, aber auch als quasi nicht aufzuhaltendes Geländerad für alle, die abseits der Zivilisation das große oder kleine Abenteuer suchen. Die Basis dafür bildet der 29“-Rahmen des Race-Fullys Element mit 95 mm Heckfederweg, an der Front können Gabeln mit 100 bis 120 mm Hub verbaut werden.

Der Clou ist dabei, dass handelsübliche 29er-Forken zum Einsatz kommen, in diesen (und im Heck natürlich auch) jedoch 27,5“-Laufräder mit 2,8“ fetten Reifen stecken – was Rocky etwas ungelenk als „27,5“ Plus“ bezeichnet. Die dabei benötigten, 40 mm breiten Felgen sind eine Kreation der Rocky-Entwickler in Zusammenarbeit mit der Marke WTB.

Faszinierend zudem, welcher Ideen-Reichtum im Sherpa steckt. So versorgt ein Nabendynamo von Sun beispielsweise das GPS-Gerät oder andere elektronische Helferlein am Lenker mit Strom – und das via USB-Schnittstelle. Die Cargo-Taschen bieten reichlich Stauraum, um Klamotten und Verpflegung für ein paar Tage in der Wildnis mitzunehmen. Optisches Highlight ist indes der von einem Lackierer aus Vancouver stammende Paintjob, der einen Schneeleoparden auf den Alu-Rahmen zaubert.

Ob es das Sherpa je in Serie geben wird? Das will Rocky unter anderem vom Zuspruch auf dem Sea-Otter-Festival abhängig machen. MountainBIKE sagt auf jeden Fall schon einmal: Ja, auf jeden Fall!

Noch mehr Bikes mit XXL-Rädern:

Fotostrecke: Fatbikes: Mountainbikes mit XXL-Reifen - die Räder der Eurobike 2013

34 Bilder
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: André Schmidt
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: Holger Schwarz
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: André Schmidt
12.04.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE