Rock Shox bringt neue Pike-Federgabel

Foto: Victor Lucas (SRAM) MB Rock Shox Pike

Fotostrecke

Die Rock Shox Pike setzte vor vier Jahren den Standard für Enduro-Gabeln. Mit der Neuauflage zieht die Forke jetzt endgültig ins All-Mountain-Segment um.

Kaum eine Federgabel hat einen so guten Ruf wie die Rock Shox Pike. Die Erstauflage zu Beginn der Nullerjahre fand als schluckfreudige und preiswerte Sorglos-Gabel viele Fans, die "Pike 2.0" setzte vor vier Jahren ganz neue Benchmarks - erst im Enduro-, später im All-Mountain-Segment. Jetzt erscheint die Neuauflage, mit der Rock Shox die Pike endgültig im Bereich Trail/All-Mountain ansiedelt.

Trotz Federwegen von maximal 160 mm (27,5") bzw. 140 mm (29") bei der neuen Pike: Das Enduro-Feld besetzt inzwischen (wieder) die Lyrik. Doch zurück zur Pike: 150 Gramm weniger als die Vorgängerin soll sie wiegen. Zirca 100 Gramm speckt das Chassis ab, 50 Gramm die neue Dämpfungskartusche. In Summe wiegt das Top-Modell Pike RCT3 (ab 940 Euro) sehr gute 1841 Gramm bei 160 mm/27,5". Dabei büßt sie nichts von ihrer gewohnten Steifigkeit ein, wovon wir uns bei ersten Testfahrten in Latsch, Südtirol, überzeugen konnten.

Neue Dämpfungskartusche Charger 2

Rock Shox hat auch im Kern der Pike nachgelegt. Die Dämpfereinheit (Charger 2) im rechten Tauchrohr ist komplett überarbeitet. Die Lowspeed-Druckstufe lässt sich per Drehregler nun noch weiter verstellen. Im offenen Modus ermöglicht ein zusätzlicher Drehknopf, den Ölfluss nochmal feiner abzustimmen. Das ganze System lässt sich auch mit dem sogenannten Oneloc-Remote kombinieren, der das parallele Straffen und Öffnen der Pike und des Deluxe-Dämpfers vom Lenker aus ermöglicht.

Debon-Air-Luftfeder zieht in Gabeln ein

Zum Charger 2 gesellt sich links eine neue Luftfedereinheit, für die Rock Shox die Debon-Air-Technik aus seinen Federbeinen adaptiert hat. Das Luftvolumen in der Negativ-Kammer ist gewachsen, was die Gabel im ersten Drittel des Hubs spürbar feinfühliger macht.

Auch andere Rock-Shox-Gabeln profitieren vom Technologie-Transfer. Die Enduro-Forke Lyrik erhält zukünftig ebenfalls die Charger-2-Kartusche, während die Allround-Gabel Revelation das Pike-Chassis bekommt, aber die (alte) Motion-Control-Dämpfung behält.

Video: Die neue Rock Shox Pike




Mehr Infos zum Thema Federgabeln:

13.04.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE