Ritchey verkauft Syncros an Scott

Syncros-Parts werden zukünftig nicht mehr unter dem Dach von Ritchey vertrieben. Die Firma Scott hat das Label gekauft und will Syncros als eigenen Namen weiterführen und ausbauen.

 

Pedale im Überblick - Klickpedale, Flatpedals
Foto: Benjamin Hahn Beliebt bei Freeridern und Downhillern: die bunten Flatpedals von Syncros.

Der Komponentenhersteller Ritchey hat den Verkauf der Marke Syncros bekanntgegeben. Syncros-Parts werden fortan unter dem Dach der Firma Scott vertrieben.

Ritchey erklärte, man wolle sich in Zukunft auf neue Produkte unter eigenem Namen konzentrieren. Die Marke Syncros passe nicht mehr zu den angestrebten Zielen des Unternehmens.

Scott begrüßt den Zukauf und möchte das Produktsortiment der Marke Syncros in Zukunft auf den Straßen- und Cross-Country-Bereich ausdehnen.

Auch weiterhin soll der Name Syncros als eigenständige Marke erhalten werden. „Ein ausgewähltes Design- und Entwicklungsteam arbeitet bereits an innovativen Produkten für zukünftige Syncros-Produktlinien“, erklärte Syncros auf seiner Website.

Fotostrecken: Syncros-, Scott- und Ritchey-Produkte im Überblick

Fotostrecke: Vorbau, Laufräder, Reifen: Neue 2012er-Parts von Ritchey

5 Bilder
Ritchey c260 Foto: www.ritcheylogic.com
Ritchey c260 Foto: www.ritcheylogic.com
Ritchey c260 Foto: www.ritcheylogic.com
05.01.2012
Autor: Benjamin Linsner
© MOUNTAINBIKE