Radon Slide 150 und Swoop: Neue Mountainbikes für 2013

Mit dem Slide 150 kommt von Radon für 2013 ein neues All-Mountain-Fully. Außerdem neu: das Enduro-MTB Swoop. MountainBIKE stellt die neuen Radon-Bikes vor.

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2013: mehr als 100 neue Bikes

103 Bilder
Neue Mountainbikes für 2013 - von der Eurobike 2012 Foto: Daniel Geiger
Neue Mountainbikes für 2013 - von der Eurobike 2012 Foto: Daniel Geiger
Neue Mountainbikes für 2013 - von der Eurobike 2012 Foto: Daniel Geiger

 

Neu für 2013: das All-Mountain-Fully Radon Slide 150
Foto: Dennis Stratmann Neu für 2013: das All-Mountain-Fully Slide 150 von Radon.

Zwei Jahre in Folge triumphierte das Slide im MountainBIKE-Test der All-Mountain-Fullys unter 3.000 Euro.

Die Erfolgsgaranten: eine ausgewogene Geometrie sowie die erstklassige Kinematik von Fahrwerks-Guru Bodo Probst. Ab Oktober 2012 steht nun die nächste Slide-Generation bereit.

Ziel von Probst war es, dem Alleskönner mehr Enduro-Charakter einzupflanzen, ohne die tollen Uphill-Eigenschaften zu verlieren. So werkeln am Hinterbau nun 150- statt 140-Millimeter Federweg, der Lenkwinkel steht mit 67,8° deutlich flacher.

Der immer noch leichte Alu-Rahmen legte zudem rund 100-Gramm Gewicht zu – kann dafür aber mit der neuen 34-Gabel von Fox (160-Millimeter Hub) kombiniert werden.

MountainBIKE fuhr das Slide vorab im 150-Millimeter-All-Mountain-Trimm – und war angetan. Tester Fabian Scholz: "Der Hinterbau fühlt sich wunderbar satt an, zeigt nur auf dem großen Kettenblatt leichte Antriebseinflüsse. Zudem ist die Geometrie prima gelungen!"

 

Neu für 2013: das Radon Swoop
Foto: Radon Neu für 2013: das Enduro-Bike Radon Swoop.

Radon Swoop - neues Enduro-Fully mit 175 Millimetern Federweg im Heck

Parallel zur Neuentwicklung des Slide 150 präsentiert Radon-Mastermind Bodo Probst daher nun das brandneue Swoop – ein Enduro-Fully und somit offizieller Nachfolger des Slide ED 160.

Für eine sichtlich gestiegene Downhill-Potenz designte Probst nicht nur den eleganten Alu-Rahmen komplett neu, sondern steigerte zudem den Heckfederweg auf 175-Millimeter und sorgte hinten für deutlich mehr Reifenfreiheit.

Äußerst stimmig lesen sich die Geometrie-Daten: Der 65,5° flache Lenkwinkel (mit 180-Millimeter-Federgabel) verspricht höchste Spurstabilität, der steile Sitzwinkel von 74° dürfte eine optimale Tretposition im Uphill ergeben.

Für ein sensibles, schluckfreudiges, aber im Antritt effizientes Fahrwerk bürgt schon alleine der Name Probst – wie beim Slide 150 werkelt das Swoop mit klassischer, viergelenkiger Hinterbau-Kinematik.

Drei Modelle können via Internet oder bei rund 100 Radon-Service-Partnern bestellt werden. Los geht‘s ab 1.999 Euro, bereits das Grundmodell ist mit Fox-Federelementen und Teleskop-Sattelstütze von Rock Shox ausstaffiert. Für das Topmodell peilt Radon ein Gewicht von 13,8 Kilo an – der erste MountianBIKE-Test folgt in Kürze!

Radon hat seinen Stand auf der Eurobike 2012 auf dem Freigelände West.

Video: das neue Radon Slide 150 und Radon Swoop in Action


The new Radon Slide 150 & Swoop from Radon Bikes on Vimeo.



01.07.2012
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2012