Neuheiten 2017: Liteville zeigt das neue 601 MK4 auf der Eurobike


Zur Fotostrecke (7 Bilder)

Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike
Foto: André Schmidt

 

Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike
Foto: André Schmidt

 

Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike
Foto: André Schmidt

 

Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike
Foto: André Schmidt

 

Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike
Foto: André Schmidt
Mit dem neuen Liteville 601 MK4 greifen die Bayern das Enduro-Segment neu an. 180 mm Federweg stehen für den ultimativen Fahrspaß bergab, dennoch soll das neue MTB Liteville 601 exzellent klettern und volle Touren-Tauglichkeit besitzen. MOUNTAINBIKE hat alle Infos und Bilder zum Bike.

Mit dem 601 hat die bayrische MTB-Kultmarke Liteville seit Jahren einen Zwitter zwischen Enduro- und Freeride-Bike im Programm. Das neue Liteville 601 MK4 soll nun noch besser den Berg hinab bretzeln – bei gleichzeitig optimierter Kletter-Performance. Äußerlich kaum verändert, haben die Bayern vor allem die Geometrie radikal verändert, zudem viel im Detail verbessert.

Loading  

Die Eckdaten zum neuen Liteville 601:

  • Federweg 180 mm vorne/hinten, Heckfederung als klassischer Viergelenker
  • Erhältlich in vier Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Basierend auf 27,5-Zoll-Laufrädern bis zu 2,6“ Breite
  • Kein Duo-Link mehr zum Anpassen der Kettenstrebenlänge
  • Leichtere, optimierte Aluminium-Rohrsätze
  • Radikal geänderte, nun deutlich modernere Geometrie mit deutlich längerem Reach (430 mm bei Größe M), längerem Stack (618 mm), aber kürzeren Kettenstreben (430 mm). Kettenstreben sind an die Rahmengröße angepasst, „wachsen“ also mit
  • Lenkwinkel bei sehr flachen 64,5° bis 65°, über Lagerschalen noch um +1,5° oder -1,5° anpassbar
  • Zusätzliches Geometrie-Feintuning über Dämpferschlitten in kleinen Schritten
  • Neue, nun integrierte Zugführung
  • Neuer „Super Yoke“ ermöglicht kurze Streben bei dennoch großer Reifenfreiheit (bis 2,6“)
  • X12-Steckachse
  • Rock-Guard-Schaltwerkschutz
  • Kettenführung
  • Kompatibel mit der neuen, vollintegrierten Eightpins-Teleskopsattelstütze
  • Umwerferkompatibel (Low-Direct-Mount)
  • Rahmengewicht bei leichten 2850 g ohne Federbein in Größe M
  • Optimiert für Federbein Rock Shox Vivid Air, 240 x 76 mm
  • Bewährte Viergelenker-Kinematik für geringe Antriebseinflüsse und dennoch hohe Sensibilität und Schluckfreude

Unser erster Eindruck zum Liteville 601:

Alles richtig gemacht! Das neue Liteville 601 wirkt frischer und moderner, die Geometrie entspricht dem Zeitgeist – und dennoch ist es ein echtes Liteville mit klassischer Linienführung und einem fast unglaublichen Detailreichtum.

Lieferbar soll das Rahmenkit ab Frühjahr 2017 sein, Preise wollte Liteville noch nicht verraten. Auch soll es ein Komplettrad namens 601 MK4 Werksmaschine geben, das wohl dem Austellungsrad an der Messe weitestgehend entsprechen wird. Und damit nur rund 13,5 Kilo wiegen soll.

Mehr MTB-Neuheiten für 2017:

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

79 Bilder
Specialized S-Works Epic HT Foto: Specialized
Specialized Enduro Foto: Specialized
Foto: Commencal

Fotostrecke: E-Mountainbike-Neuheiten 2017

58 Bilder
Focus Jam 2 E-Mountainbike E-MTB Shimano Steps Foto: Focus / Christoph Laue
Focus Bold2 29 Pro C2 Foto: Focus / Christoph Laue
E-MTB Thoemus Lightrider E1 Foto: Thömus
01.09.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE