Race-Fully Stoll M1: Eurobike Award zum Debüt


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016
Foto: Benjamin Hahn

 

Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016
Foto: Lukas Hoffmann

 

Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016
Foto: Lukas Hoffmann

 

Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016
Foto: Lukas Hoffmann

 

Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016
Foto: Lukas Hoffmann
Die Marke Stoll Bikes ist neu auf dem MTB-Markt. Gleich zum Debüt haben die Schweizer mit ihrem Race-Fully M1 einen Eurobike Award gewonnen. Wir haben alle Infos und Bilder zum Carbon-Bike.

Die Schweizer Marke Stoll ist zwar noch jung. Verstecken müssen sich die Bikes des ehmaligen Marathon-Profis und jetzigen Firmen-Inhabers Thomas Stoll aber gewiss nicht.

Der ehmalige Teammanager vom Stöckli Pro Team war schon an der Entwicklung des Stöckli-Bikes Morion beteiligt. Nun hat sich Stoll an sein eigenes Rad gewagt. Noch im Januar wurde am Prototypen des M1 gearbeitet, nun stand das Serienrad auf der Eurobike. Mit Erfolg: Ein Eurobike Award (alle Award-Gewinner gibt's hier) ging an das Carbon-Fully M1 des Schweizers.

Die Individualität wird bei Stoll Bikes groß geschrieben werden: Alle Räder werden mit dem Kunden nach persönlichem Geschmack gestaltet. Schaltung, Bremsen und mögliche Rahmendecors können vom Käufer bestimmt werden. Doch damit nicht genug: Selbst die Carbonfasern des Rahmens werden auf Körpergewicht und Einsatzgebiet angepasst.

Der Rahmen wird nach der Bestellung individuell für den Kunden hergestellt. Dabei setzt Stoll auf einen Direktvertrieb, möglichst eng soll der Kontakt mit dem Endverbraucher ablaufen. Vor dem Kauf können potenzielle Kunden auf eine Ausfahrt mit Firmenchef Stoll gehen und so das perfekte Setup für das Bike finden. Beim Aufbau und den Specs kann der Ex-Profi so beratend zur Seute stehen.

Stoll M1: Individuelles Race-Fully aus Carbon

Racer und Marathon-Biker mit dem nötigen Kleingeld sind die Hauptzielgruppe des neuen Stoll M1. Der Federweg des 29er-Bikes kann individuell von 100 bis 125 mm gewählt werden. Der Carbon-Rahmen mit Aluminiumschwinge soll 2,2 kg auf die Waage bringen - für die Gewichtsoptimierung wurde auf ein aufwendiges Rahmenfinish verzichtet. Das Bike in der Fotostrecke, das Stoll auf der Eurobike zeigte, soll 10.750 Euro kosten.

Für Trailbegeisterte soll das Stoll T1 eine Alternative zum M1 sein. Das T1 ist etwas robuster als das M1 gebaut, der Rahmen wiegt rund 100 Gramm mehr. Als Gesamtgewicht gibt Stoll für das T1 mindestens 10,5 kg an.

Mehr Neuheiten für 2017:

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

79 Bilder
Specialized S-Works Epic HT Foto: Specialized
Specialized Enduro Foto: Specialized
Foto: Commencal

Fotostrecke: E-Mountainbike-Neuheiten 2017

58 Bilder
Focus Jam 2 E-Mountainbike E-MTB Shimano Steps Foto: Focus / Christoph Laue
Focus Bold2 29 Pro C2 Foto: Focus / Christoph Laue
E-MTB Thoemus Lightrider E1 Foto: Thömus
08.09.2016
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE