Neues Müsing Petrol CR1: Erste Infos zum Prototyp

Foto: Max Hilger Der Prototyp des Müsing Petrol CR1
So wird das neue Racefully von Müsing aussehen. MountainBIKE konnte einen ersten Blick auf den Prototypen des Müsing Petrol CR1 Racefully werfen.

CC-Star und Müsing-Team-Fahrer Moritz Milatz war bereits beim World Cup in Nove Mesto auf dem neuen Race-Fully unterwegs – in Albstadt konnte MB einen ersten Blick auf den Prototypen werfen. Petrol CR1 wird das komplett aus Carbon gefertigte Fully mit 100-mm-Fahrwerk heißen. Der Rahmen soll ohne Dämpfer ordentliche 1900 Gramm wiegen.

Erste Daten

„Noch ist die Entwicklung aber nicht abgeschlossen“, erklärte Konstrukteur Andi Heimerdinger: „Das Setup wird eher straffer, wie es sich für ein reines Race-Bike gehört.“ Im September soll das Rad dennoch schon in den Handel kommen. Je nach Ausstattungswahl in Müsings Konfigurator wird es zwischen 2500 und 6000 Euro kosten, das Top-Modell soll rund 10 Kilo wiegen. Die Züge werden noch komplett ins Rahmeninnere wandern. Für die Geometrie gibt ­Müsing folgende Eckdaten an: 74°-Sitzwinkel, 69°-Lenkwinkel und 595-mm-Oberrohr. Für 2016 produziert Müsing nur ein 27,5"-Modell, im darauffolgenden Jahr könnte ein 29er folgen.

Noch mehr neue Mountainbikes für 2016:

Neue E-Mountainbikes für 2016:

17.06.2015
Autor: Max Hilger
© MOUNTAINBIKE