Neue Radbrille: Adidas Evil Eye Evo


Zur Fotostrecke (14 Bilder)

Adidas Evil Eye Evo
Foto: Adidas Eyewear

 

Adidas Evil Eye Evo
Foto: Adidas Eyewear

 

Adidas Evil Eye Evo
Foto: Adidas Eyewear

 

Adidas Evil Eye Evo
Foto: Adidas Eyewear

 

Adidas Evil Eye Evo
Foto: Adidas Eyewear
Seit Jahren verbinden Radfahrer mit der Adidas Evil Eye eine ausgezeichnete Radbrille. Tragekomfort und Schutzwirkung der Brille haben wir in unseren Tests stets gelobt. Nun erweitert Adidas Eyewear sein Produktportfolio um ein neues Modell: die Evil Eye Evo.

Adidas hat bei der neuen Evil Eye Evo das Sichtfeld besonders groß gestaltet, um dem Mountainbiker eine möglichst große Rundumsicht zu bieten.

Ventilationsöffnungen im Rahmen sorgen laut Hersteller für eine gute Luftzirkulation und damit für eine beschlagfreie Sicht. Zusätzlich sind die Brillengläser bei der Version Evil Eye Evo Pro hydrophob beschichtet und sollen Regentropfen, Staub und auch Schmutz effektiv abperlen lassen.

Je nach Kopfumfang ist die neue Evil Eye Evo von Adidas Eyewear in zwei Größen verfügbar. Weitere Anpass-Features: das vierfach verstellbare Nasenteil und Bügel, die sich in drei Stufen anpassen lassen.

Auch Fehlsichtige kommen mit der neuen Adidas Evil Eye Evo auf ihre Kosten. Adidas bietet die Brille mit Korrekturgläsern an. Außerdem lassen sich Korrektur-Clips in die Evil Eye Evo integrieren.

Die Adidas Evil Eye Evo ist in verschiedenen Rahmenfarben erhältlich und kommt jeweils mit einem Brillenglas. Die Preise beginnen bei 169 Euro.

Ab 199 Euro ist die Version Evil Eye Evo Pro mit Stirnpolster und hydrophober Gläserbeschichtung zu haben. Zu jeder Brille gibt's ein Hardcase und einen Mirkofaserbeutel.

Video: die neue Adidas Evil Eye Evo

Zur Darstellung des Videos benötigen Sie aktiviertes JavaScript sowie den Adobe Flash-Player.

Bike-Brillen im Test bei MountainBIKE:

12.03.2015
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE