Neu: Trek Fuel EX 29 und Remedy 29 - plus: mehr Individualität mit dem Custom-Konzept Project One

Trek stellt sein Fullsuspension-MTB Fuel EX und das All-Mountain-Bike Remedy erstmals auf große 29-Zoll-Laufräder. Außerdem erlaubt das Custom-Konzept Project One Trek-Käufern ab sofort die individuelle Gestaltung von drei MTB-Modellen. MountainBIKE zeigt die Neuheiten in der Fotostrecke.

Fast schon ein moderner Klassiker im Touren-Segment, soll das neue Trek Fuel EX 29 die Vorteile des „neuen“ Laufradstandards 29 Zoll zu einem Allround-Bike zwischen aggressivem Race-Mountainbike und sportlichem All-Mountain-Bike vereinen. Laut Hersteller bietet das 120-mm-Fahrwerk des Trek Fuel EX 29 Sicherheit und sensibles Ansprechverhalten auch im groben Terrain.

Auch das beliebte All-Mountain-Bike Trek Remedy rollt ab sofort auf großen 29-Zoll-Laufrädern über die Trails. Mit 140 Millimetern Federweg soll das Mountainbike mit Aluminium-Rahmen in zwei Ausstattungsvarianten All-Mountain-Biker und Enduro-Fans ansprechen.

Die im Vergleich zum Remedy mit 26-Zoll-Laufrädern verkürzte Hinterbauwippe (Rocker-Link) verspricht eine progressivere Kennlinie, um mehr Federweg-Reserven für grobe Schläge trotz kürzeren Federwegs bereit zu halten. Zudem kann die Geometrie mittels einer kleinen versetzbaren Platte an der Hinterbauwippe verstellt werden .

Beide neuen Mountainbikes setzen auf die DRCV-Technik des in drei Modi verstellbaren Fox-CTD-Federbeins. Die Hinterbau-Konstruktion mit zwischen Wippe und Kettenstrebe schwimmend gelagtertem Dämpfer soll wie bei den 26-Zoll-Pendants ein sensibles, lineares Einfedern des Hinterbaus ermöglichen und antriebsneutral agieren.

Für die Geometrie beider Bikes zeichnet 29-Zoll-Papst Gary Fisher verantwortlich: Durch eine Federgabel mit speziellem Offset soll das Handling in winkeligen Passagen trotz der großen Laufräder lebendig bleiben, ohne dabei in schnellen Abfahrten unangenehm nervös zu agieren.

Das Trek Fuel EX 29 kommt in sechs Ausstattungsvarianten, davon drei Modelle zwischen 2500 Euro und 3.800 Euro mit Aluminium-Hauptrahmen und drei Carbon-Modellen. Der Rahmen des Topmodells Trek Fuel EX 9.9 29, das ab 7.800 Euro erhältlich ist und die Ausstattungsvariante 9.8 (4.800 Euro) besitzen einen Rahmen, der vollständig aus Carbon gefertigt ist, die mit 3.700 Euro günstigere Version 9.7 bietet einen Carbon-Hauptrahmen und Aluminium-Kettenstreben und -Sitzstreben.

Die Preispalette des neuen Trek Remedy 29 startet mit dem Remedy 8 29 bei einem Ladenpreis von 3.200 Euro und Shimano Deore/SLX-Ausstattung. Das mit Shimano XT-Komponenten ausgestattete Topmodell Remedy 9 29 soll 4.300 Euro kosten.

Allee neuen Bikes sind ab sofort erhältlich.

Einen ersten Fahrbericht zu den neuen Trek-MTBs gibt's in MountainBIKE 08/2013 - ab 9. Juli 2013** am Kiosk.

Project One: Trek Superfly 9.9 SL, Superfly 100 9.9 SL und Fuel EX 9.9 individuell konfigurierbar

Biker, die sich statt des uni-farblichen Einerleis vieler Hersteller mehr Individualität und Esprit wünschen, dürfen sich über das Konzept „Project One“ freuen. Beim persönlich konfigurierbaren Design der High-End-Bikes Superfly 9.9 SL, Superfly 100 9.9 SL und dem neuen Fuel EX 9.9 haben Käufer ab sofort die Wahl zwischen 50 Farben, die nach Belieben kombiniert werden können.

Doch nicht nur die farbliche Gestaltung liegt in der Hand des Kunden, auch bei der Wahl der Komponenten dürfen Trek-Käufer künftig mitreden. Folgende Komponenten und Design-Elemente können individuell kombiniert werden:
Rahmen, Farbe, Design, Schalthebel, Dämpfer, Federgabel, Antrieb, Innenlager, Naben, Laufradsatz, Steuersatz, Reifen, Sattel, Lenker, Griffe, Farbe der Federgabel, Kassette, Kurbelgarnitur, Sattelstütze, Vorbau, Bremsen.

03.06.2013
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE