Neu: Schwalbe Nobby Nic für 2015 - überarbeiteter MTB-Reifen-Klassiker

Schwalbe legt seinen Mountainbike-Reifen Nobby Nic für 2015 neu auf. Die dritte Generation des Nobby Nic kommt mit neuem Profil, einem sehr breiten Einsatzspektrum und dem neuen, so genannten Tubeless-Easy-Standard.

Schwalbes Nobby Nic der dritten Generation ist mit dem neuen Tubeless-Easy-Standard ausgestattet. Durch ein ebenfalls neues Snakeskin-Seitenwandgewebe, soll sich der Reifen sehr leicht schlauchlos montieren lassen. Eine Dichtflüssigkeit ist beim neuen Tubeless-Easy-Standard dennoch erforderlich.

Das neue Snakeskin-Gewebe, das aus einer monofilen Polyamidfaser besteht, macht den Nobby Nic laut Schwalbe unempfindlicher gegen Schnitte und Durchschläge - und das bei einem Mehrgewicht von 40 bis 50 Gramm.

Das Profil des Nobby Nics hat Schwalbe für die dritte Generation vollständig überarbeitet. So soll der neue Nobby Nic noch vielseitiger einsetzbar sein - von Marathon-Rennen bis zum Enduro-Einsatz.

In der Top-Version, der Evolution-Line, bietet Schwalbe den neuen Nobby Nic mit einer Triple-Star-Compound-Gummimischung an. Diese gibt es als härtere Pace-Star- oder etwas weichere Trail-Star-Variante. Außerdem ist der neue Nobby Nic auch in der preiswerteren Performance-Line erhältlich.

Diese Details hat Schwalbe am Profil des Nobby Nic verändert:

  • Starke Außenstollen: größere und neu positionierte Schulterstollen sollen die Kontrolle auf anspruchsvollen Trails verbessern
  • Stollen-Zwischenräume: auf matschigem und losem Untergrund soll sich der Reifen optimal selbst reinigen
  • V-Grooves: die V-förmigen Einschnitte in den Stollen sollen zusätzliche Brems- und Gripkanten bieten, ohne den Blockflex zu erhöhen
  • Optimierte Center Blocks: Im Zentrum soll eine optimierte Stollenanordnung für verbesserte Traktion sowie verbesserte Bremsperformance und sehr gut kontrollierbares Einlenkverhalten sorgen
  • Size Indicator: sichtbare Größenangabe im Profil

(Angaben laut Hersteller)

Nobby Nic ersetzt ab Herbst 2014 Vorgängermodell und Fat Albert

Schwalbe will den neuen Nobby Nic für alle gängigen Laufradgrößen anbieten. Die Reifenbreite beim 26"-Modell variiert von 2,1 – 2,35", beim 27.5"- und 29"-Modell gibt es den Nobby Nic in 2,25" und 2,35" Breite.

Mit der Markteinführung des neuen Nobby Nic im Herbst 2014 nimmt Schwalbe nicht nur den alte Nobby Nic der zweiten Generation, sondern auch der Fat Albert vom Markt.

Aktuelle MTB-Reifen im Test:

10.06.2014
Autor: Benjamin Linsner
© MOUNTAINBIKE