Scott Genius 2018: Scott macht aus dem altbekannten Genius ein ultimatives Trailbike


Zur Fotostrecke (16 Bilder)

Scott Genius 700 Ultimate
Foto: Markus Greber

 

MTB Mountainbike 2018 All-Mountain Scott Genius 700 Ultimate
Foto: Scott

 

MTB Mountainbike 2018 All-Mountain Scott Genius 700 Ultimate
Foto: Scott

 

MTB Mountainbike 2018 All-Mountain Scott Genius 700 Ultimate
Foto: Scott

 

MTB Mountainbike 2018 All-Mountain Scott Genius 700 Ultimate
Foto: Scott
Scott überarbeitet für 2018 das Genius von Grund auf. Das neue All-Mountain-Trail-Bike kann jetzt wahlweise mit 27,5"- oder 29"-Laufrädern gefahren werden und setzt auf eine neue Kennlinie und moderne Geometrie.

kurz & knapp

  • Scott Genius: Alle Modelle 2018 kommen wahlweise mit 29- oder 27,5-Zoll-Laufrädern.
  • Scott bringt 7 Genius-Modelle, zwei davon kommen mit Highend-Carbon-Rahmen, der lediglich 2249 g wiegen soll.
  • An den Top-Modellen des Scott Genius 2018 verbaut Scott eine neuartige Vorbau-Lenker-Einheit aus Carbon.
  • Die Federung soll sich grundlegend von der des alten Genius unterscheiden.

Scott Genius 2018: Ein Modell, zwei Laufradgrößen
Scott geht mit dem Genius 2018 neue Wege. Ob 27,5 Zoll, 27,5 Plus oder 29 Zoll – auch das Genius machte dem Käufer die Kaufentscheidung in den vergangenen Jahren mit unzählig vielen Modellen schwer. Damit soll nun Schluss sein. Denn das neue Genius setzt auf ein Chassis, das mit vielen Laufradgrößen kompatibel ist. Ausgeliefert wird es in den Dimensionen 27,5 x 2,8 oder 29 x 2,6 Zoll. Durch einen Chip in der Hinterbauwippe kann die Geometrie so verstellt werden, dass es Laufradgrößen und -breiten von 2,4 bis 2,6 Zoll in 29er Laufradgröße oder von 2,5“ bis 2,8“ in 27,5 Zoll Durchmesser aufnimmt. Die verbaute Felgeninnenbreite liegt bei beiden Größen bei 30 mm.

Obwohl beide Laufradsätze mit dicken Plus-Reifen angeboten werden, verzichtet Scott bewusst auf den Namenszusatz Plus. Scott-Produktmanager Rene Krattinger prophezeit, dass es in Zukunft keine schmalen Reifen an Mountainbikes mehr geben wird. Scott selbst bietet in der gesamten Modellpalette keine Highend-Bikes mehr mit "normal-breiten" 27,5"-Reifen an.

Scott Genius: 150 mm Federweg mit Twin-Loc-Funktion

Das neue Genius bietet genau wie sein Vorgänger vorne und hinten 150 mm Federweg und den bekannten Lenkerhebel Twin-Loc, über den sich der Hinterbau wahlweise auf 110 mm Federweg reduzieren oder der Hub gänzlich abschalten lässt. Dadurch, dass im Dämpfer eine Luftkammer geschlossen wird, soll das Bike nicht nur 40 mm weniger Federweg, sondern zudem auch eine steilere Geometrie bieten. Zeitgleich wird auch die Gabelfederung verstellt.

Die Hinterbau-Kennlinie des All-Mountain-Bikes Genius überarbeitete Scott komplett. Im Gegensatz zum Vorgänger ist das Genius für aktives Trail-Biken gemacht. War die Federung bisher eher eine Sänfte und gab schon bei mittelgroßen Schlägen viel Federweg frei, ist sie nun auf der straffen Seite und soll dem Fahrer viel Support bieten. Die neue Kennlinie wurde so konstruiert, dass sich das Heck zu Beginn des Hubs sensibel verhalten soll und gegen Ende hin immer straffer wird.

Scott Genius: Ein schneller Blick zurück

Als 2003 das erste Scott Genius vorgestellt wurde, schaffte der Schweizer Marathon-Racer Thomas Frischknecht das bisher unmögliche – er gewann auf einem vollgefedertem Bike die Marathon-Weltmeisterschaft in Livigno. Dank Twin-Loc konnte er sein Fahrwerk vom Lenker aus auf die jeweilige Fahrsituation anpassen. Damals besaß das erste Genius 130 mm Federweg. Während Frischknecht 2003 fast wie selbstverständlich noch auf 26 Zoll unterwegs war, bietet uns der Markt mittlerweile mehrere Laufradoptionen.

 

MTB Mountainbike 2018 All-Mountain Scott Genius 700 Tuned
Foto: Scott Die Vorbau/Lenker-Einheit Syncros Hixon iC soll nur 290 g.

Scott Genius 2018: Neue Geometrie und integrierte Lenker-Vorbau-Einheit

Komplett überarbeitet wurde auch die Geometrie. Es wird das Scott Genius 2018 in den Größen S, M, L und XL geben. Die Kettenstreben sind 438 mm lang. Neu ist 2018 am Scott Genius das lange Oberrohr sowie der lange Reach. Letzterer soll bei Größe M bis zu 445 mm lang, bei Größe L 472 mm und bei XL sogar bis zu 505 mm (je nach Geometrieeinstellung) sein. Exklusiv an den beiden Top-Varianten Genius 700 Ultimate sowie 900 und 700 Tuned ist die neue Lenker-Vorbau-Einheit Syncros Hixon iC SL aus Carbon. Der Clou: Scotts hauseigene Marke Syncros kombinierte kurzerhand Vorbau und Lenker zu einem Stück. Die Vorbaulange liegt bei 50 mm (virtuell) und die Lenkerbreite bei 760 mm, das Gewicht soll bei nur 290 g liegen.




7 Modelle in Highend-Carbon, Carbon und Alu sind vom neuen Scott Genius erhältlich

Nur die beiden Highend-Bikes Genius Ultimate 700 (27,5“) und das Genius 900/700 Tuned (27,5 oder 29er) sind mit dem Highend-Full-Carbon-Rahmen HMX erhältlich. Der Rahmen soll mit Dämpfer und allen Hardparts, wie Schaltauge etc. lediglich 2249 g wiegen. Das Tuned-Modell richtet sich mehr an den Bergab-Junkie und kommt mit der Enduro-Gabel Fox 36, das Ultimate spricht mehr den Uphill-Fan an und besitzt die leichte 34er Fox Federgabel. Die Modelle Genius 710, 920, 720 kommen mit dem etwas schwereren Carbon-Hauptrahmen HMF und Aluminium-Hinterbau. Die Modelle Genius 930, 730, 940, 740 und 750 kommen mit Alu-Rahmen. Zum Teil kommen die Bikes mit einer Zweifach-Schaltgruppe (750, 930, 730 und 710). Die Preise waren bis zur Fertigstellung des Artikels noch nicht bekannt, werden aber sobald vorhanden eingefügt.

Einen ausführlichen Fahrbericht gibt es in der nächsten Heftausgabe 8/2017, die am 4. Juli 2017 erscheint.

Das Scott Genius 2018 im Video




Scott Genius 2018: Geometrie (Angaben laut Hersteller)

Größe S 900/700 M 900/700 L 900/700 XL 900/700
Lenkwinkel 65/65,6 ° 65/65,6 ° 65/65,6 ° 65/65,6 °
Sitzwinkel 74,7/75,3 ° 74,7/75,3 ° 74,8/75,3 ° 74,8/75,3 °
Oberrohr 569,7/568,2 mm 602,8/601,2 mm 633,4/631,8 mm 670,1/668,4 mm
Sattelrohr 410 mm 440 mm 480 mm 520 mm
Steuerrohr 95 mm 95 mm 110 mm 125 mm
Kettenstrebe 438/436 mm 438/436 mm 438/436 mm 438/436 mm
Tretlager Höhe 346/340 mm 346/340 mm 346/340 mm 346/340 mm
Radstand 1166/1165 mm 1199/1198 mm 1232/1231 mm 1271/1270 mm
Reach 406/412 mm 439/445 mm 466/472 mm 499/505 mm
Stack 600/595 mm 600/595 mm 614/609 mm 627/623 mm

Scott Genius 2018: Alle Modelle

Scott Genius 700 Ultimate (Angaben laut Hersteller)

RahmenCarbon, 27,5 und 29 Zoll kompatibel
FedergabelFOX 34 Float Factory Air / Kashima
DämpferFOX NUDE EVOL Trunnion / Travel 150 - 110 - Lockout
BremseSram Guide Ultimate Disc
SchaltungSram XX1 / Eagle 12fach
StützeFOX Transfer Dropper Remote
Gewicht (Rahmen+Dämpfer+Hardware)2249 Gramm

Scott Genius 900 | 700 Tuned (Angaben laut Hersteller)

RahmenCarbon, 27,5 und 29 Zoll kompatibel
FedergabelFOX 36 Float Factory Air / Kashima
DämpferFOX NUDE EVOL Trunnion / Travel 150 - 110 - Lockout
BremseSram Guide RSC Disc
SchaltungSram X01 / Eagle 12fach
StützeFOX Transfer Dropper Remote

Scott Genius 710 (Angaben laut Hersteller)

RahmenCarbon, 27,5 und 29 Zoll kompatibel
FedergabelFOX 34 Float Performance Elite Air
DämpferFOX NUDE EVOL Trunnion / Travel 150 - 110 - Lockout
BremseShimano XT
SchaltungShimano XT
StützeFOX Transfer Dropper Remote

Scott Genius 930 | 730 (Angaben laut Hersteller)

RahmenAluminium, 27,5 und 29 Zoll kompatibel
FedergabelFOX 34 Float Performance Air, 150 mm
DämpferFOX NUDE EVOL Trunnion, 150 mm / Travel 150 - 110 - Lockout
BremseShimano SLX
SchaltungShimano XT
Stütze FOX Transfer Dropper Remote

Scott Genius 940 | 740 (Angaben laut Hersteller)

RahmenAluminium, 27,5 und 29 Zoll kompatibel
FedergabelFOX 34 Float Performance Air
DämpferFOX Float EVOL Performance Trunnion, 150 mm / Descend - Trail - Lockout
BremseShimano MT500
SchaltungSram GX-Mix, 12fach
StützeSyncros Dropper 2.0 / Remote

Mehr MTB-Neuheiten für 2018:

Fotostrecke: Neue Bikes für 2018: Alle Highlights

12 Bilder
BMC Speedfox 2018 Foto: BMC / Jeremie Reuiller
Scott Genius 700 Ultimate Foto: Markus Greber
Santa Cruz Nomad 2018 Foto: Santa Cruz
16.06.2017
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE