Neu für 2016: MTB-Federgabel DT Swiss OPM LTD Team Edition – Infos, Bilder, erster Test


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

DT Swiss OPM LTD Team Edition
Foto: André Schmidt

 

DT Swiss OPM LTD Team Edition
Foto: André Schmidt

 

DT Swiss OPM LTD Team Edition
Foto: André Schmidt

 

DT Swiss OPM LTD Team Edition
Foto: André Schmidt

 

DT Swiss OPM LTD Team Edition
Foto: André Schmidt
Nobles aus der Schweiz: DT Swiss zeigt mit der OPM LTD Team Edition eine besonders leichte, äußerst edle Federgabel fürs Mountainbike. Auf dem Sea-Otter-Festival präsentiert DT Swiss die MTB-Gabel erstmals der Öffentlichkeit. MountainBIKE hat alle Infos, Bilder sowie den ersten, ganz exklusiven Test der DT Swiss OPM 100 LTD Team Edition in 29".

Die MTB-Gabel DT Swiss OPM LTD Team Edition im Kurz-Check

  • Mountainbike-Federgabel mit 100 mm oder 120 mm Federweg
  • Für 27,5"- und 29"-Mountainbikes
  • mit in der Schweiz gewebter(!) Carbon-Krone und -Schaft
  • Casting aus einem Stück Magnesium
  • Gewicht ab circa 1460 Gramm ohne Remote
  • drei Dämpfungs-Modi: Open, Drive, Lock – via Remote verstellbar
  • Standard mit konischem Gabelschaft („Tapered“) sowie 15-mm-Steckachse
  • auf 300 Stück limitiert, Preis ab 1.199 Euro
  • Verfügbar ab Juni 2015

Vor allem an Cross-Country- und Marathon-Mountainbiker richtet sich die neue MTB-Gabel DT Swiss OPM LTD Team Edition. Aber auch gewichtsbewusste Touren- und Trail-Biker dürfen sich angesprochen fühlen. Schnell zugreifen müssen sie aber so oder so, denn die DT Swiss OPM LTD Team Edition ist zunächst, wie der Name andeutet, limitiert auf 300 Exemplare.

Der Grund dafür ist das extrem aufwändige Carbon-Herstellungsverfahren, das DT Swiss exklusiv anwendet und das im Vergleich zur Federgabel DT Swiss OPM ODL NCS mit Alu-Schaft/Krone rund 200 Gramm einsparen soll. Ab 2016 soll die Gabel aber auch in Großserie auf den Markt kommen.

Normal werden Kohlefasern in Schichten gelegt, bei der OPM LTD Team Edition werden sie an Krone und Schaft mit entsprechender Carbon-Faserrichtung verwebt. Das Carbon wird gemäß der Anforderungen der Schweizer belastungsgerecht für den jeweiligen Bereich hergestellt – das spart Gewicht und soll zudem laut DT Swiss Fehler in der Carbon-Herstellung ausschließen. Und es ist „Made in Switzerland“!

Fotostrecke: Neun Federgabeln mit 120 mm Federweg im Test

18 Bilder
DT Swiss OPM ODL NCS 120 Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE DT Swiss OPM ODL NCS 120 Hebel Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Formula Thirty Three Foto: Benjamin Hahn

Die neue DT-Swiss-Federgabel wird es für 27,5"- und 29"-Mountainbikes geben. Gefedert und gedämpft wird wahlweise mit 100 mm oder 120 mm Hub. Als Gewicht gibt DT Swiss für das leichteste Modell (27,5", 100 mm) 1460 Gramm ohne Remote und ohne den für den Carbon-Schaft speziellen Steuersatz-Expander an. Ein starker Wert und eine echte Ansage an die circa 50-100 Gramm schwereren Platzhirsche Fox 32 Float und Rock Shox SID!

Das komplette Casting inklusive Gabelbrücke in Wabenstruktur ist wie bei allen OPM-Federgabeln von DT Swiss aus einem Stück Magnesium gefertigt. Auch das spart Gewicht ein. Die 32 mm dicken Standrohre sind aus Aluminium. Die MTB-Gabel OPM LTD kommt ausschließlich mit konischem Schaft sowie mit 15-mm-Steckachse.

Gefedert wird standesgemäß mit Luft, die Dämpfung übernimmt eine geschlossene Kartusche namens ODL. Diese lässt sich über einen ausgesprochen ergonomisch wirkenden Remote-Hebel („Two in One Lever“) vom Lenker aus fernsteuern. Dabei gibt es drei Position: Open mit offener Dämpfung, Drive mit erhöhter Druckstufe und Lock(-out). Die Dämpfung des Open-Mode lässt sich zudem über das blaue Rädchen am rechten Gabelholm feinjustieren.

EXKLUSIV: So fährt sich die MTB-Gabel DT Swiss OPM 100 LTD Team Edition auf dem Trail

Obwohl die Markteinführung der ab 1199 Euro sündteuren DT Swiss OPM LTD Team Edition für Mai/Juni 2015 geplant ist, existiert aktuell weltweit nur eine Handvoll einsatzfähiger Exemplare. Eine davon fährt CC/Marathon-Superstar Nino Schurter (Schweiz), und ein weiteres 100-mm-Modell wanderte vor zwei Monaten exklusiv in das 29"-Race-Hardtail von MountainBIKE-Testchef André Schmidt.

Vorab wog MountainBIKE das gute Stück: 1481 Gramm zeigte die Waage ohne, circa 1530 Gramm mit Remote an – Versprechen eingelöst! Bei einem Fahrergewicht von 70 Kilo fühlte sich das DT-Leichtgewicht auf dem Trail steif genug an, auch die Feder-Performance gefiel Schmidt: „Die DT-Forke spricht bei 20 Prozent Sag im Open-Mode extrem feinfühlig an, nutzt dann im mittleren Federwegsbereich bereits viel Hub, agiert schluckfreudig.“

Weiter: „Im Vergleich zu 32 Float und SID arbeitet sie im Open-Mode komfortabler, fühlt sich dadurch vielleicht weniger sportlich an und taucht bei Stufen etwas ab.“ Wer eine straffere Dämpfung wünscht, sollte die OPM LTD häufiger im Drive-Mode bewegen oder die feinjustierbare Dämpfung im Open-Mode erhöhen. Apropos: „Der Remote-Hebel lässt sich wirklich super bedienen, so dass man gerne und häufig zwischen den Modi hin- und herschaltet. Gerade auch bergauf lohnt das Switchen in den Drive-Mode“, so Schmidt.

Erstes Fazit des MountainBIKE-Testchefs: „Mit der OPM LTD hat DT Swiss eine wunderschöne, innovativ gefertigte, äußerst leichte und sehr gut funktionierende Gabel für MTB-Racer geschaffen. Persönlich gefällt mir die schluckfreudige Federung, die drei Fahrwerks-Modi sind zudem klar abgegrenzt und via Remote perfekt ansteuerbar.“


Neu von DT Swiss: Die Schweizer bringen für 2016 mit der OPM LTD Team Edition eine leichte und edle Federgabel für Racer...

Posted by MountainBIKE Magazin on Freitag, 17. April 2015


Mehr 2016er-Neuheiten vom Sea Otter Classic:

Fotostrecke: Neu 2016: Schwalbe Nobby Nic und Rocket Ron für 27,5+

8 Bilder
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt
Schwalbe MTB-Reifen 2016 Foto: André Schmidt

Fotostrecke: Rocky Mountain Sherpa - eines der ersten Mid Fat Bikes

20 Bilder
Rocky Mountain Sherpa 27,5+ Sea Otter 2015 MTB für 2016 Foto: Margus Riga
Rocky Mountain Sherpa 27,5+ Sea Otter 2015 MTB für 2016 Foto: Rocky Mountain
Rocky Mountain Sherpa 27,5+ Sea Otter 2015 MTB für 2016 Foto: Rocky Mountain
17.04.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE