Nach Ausfall im MountainBIKE-Test: Magura ruft MT8- und MT6-Bremsen zurück

In Heft 03/2013 hat MountainBIKE berichtet, dass mehrere MT8-Bremsen von Magura während des Dauertests plötzlich keine Bremswirkung mehr gezeigt hatten und ausgefallen waren (Testbericht weiter unten auf dieser Seite). Magura reagiert darauf und ruft bestimmte Chargen der MT8 sowie der MT6 zurück. Hier der Rückruftext von Magura:

 

Magura Rückruf MT8 und MT6
Foto: Magura Die Produktionsnummern der Magura-Bremsen stehen gelasert auf der Bremszange.

"Im Zuge unserer regelmäßigen Produktbeobachtung haben wir festgestellt, dass bei einer Fertigungscharge unserer Scheibenbremsen MT6 und MT8 die Bremswirkung bei niedrigen Temperaturen nachlassen bzw. die Bremse bei niedriger Temperatur und langer Belastung sogar ganz ausfallen kann. Es liegt aber auf der Hand, dass bei nachlassender Bremswirkung oder Bremsversagen Leib und Leben des Radfahrers in Gefahr sind.

Betroffen sind ausschließlich MT6- und MT8-Bremsen und auch nur solche mit den Produktionsnummern bis 20531, ebenso alle MT6- und MT8-Bremsen, auf denen sich keine Produktionsnummer befindet. Die Produktionsnummer finden Sie gelasert auf der Bremszange (siehe Foto).

Produktionsnummern ab 20601 aufwärts, sowie andere Typen der MT-Scheibenbremsenfamilie, wie MT4, MT2, MTC, MTS und MT Custom, sind nicht von den Austauschmaßnahmen betroffen! Die betroffenen Bremsen sollten aus Sicherheitsgründen nicht mehr verwendet werden.

An den betroffenen Scheibenbremsen wird der Bremsgriff von der MAGURA Bike Parts GmbH & Co. KG bzw. unseren autorisierten Service-Partnern ausgetauscht. Hier muss zu diesem Zweck die komplette Bremse, d.h. Bremsgriff inklusive Schelle und Schellenschrauben mit Leitung und Bremszange an die MAGURA Bike Parts GmbH & Co. KG in Bad Urach geschickt oder über den Fachhandel bzw. MAGURA Service-Partner eingesandt werden. Bremsscheiben und etwaige Adapter können am Fahrrad verbleiben. Die Einzelheiten der kostenlosen Austauschaktion für Händler und Endkunden sind auf www.magura.com/mt-austausch genannt.

Wir sind uns der Umstände und Auswirkungen bewusst, die wir durch diese Maßnahmen verursachen, und entschuldigen uns ausdrücklich bei Ihnen. Für seinen Aufwand erhält jeder betroffene Endkunde und Händler nach erfolgtem Austausch des Bremsgriffes einen Satz MAGURA-Bremsbeläge (pro Bremse, die eingeschickt wird).

Für den Fall, dass wir Sie in irgendeiner Weise unterstützen können, haben wir eine Hotline eingerichtet. Sie erreichen uns wie folgt:

HOTLINE (NUR FÜR ENDVERBRAUCHER): +49 800 5894768

  • Winter (bis einschließlich März): Mo-Do 9.00-16.45 Uhr, Fr 9.00-12.00 Uhr
  • Sommer (April bis einschließlich September): Mo-Do 9.00-16.45 Uhr, Fr 9.00-15.30 Uhr

Wir setzen alles daran, diese Austauschaktion so reibungslos als möglich abzuwickeln und danken schon jetzt für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis."

Der Dauertest-Bericht zur Magura MT8 in MB 03/2013:

Extrem leicht, gut dosierbar, aber in letzter Zeit vermehrt von Ausfällen geplagt. Langzeittest der viel verbauten Bremse MT8 plus Stellungnahme vom Hersteller Magura.

Mit unter 300 g inklusive 160-mm-Disc zählt die MT8 zu den superleichten Bremsen. Den Leichtbau ermöglichen viel Carbon und Alu-Schrauben – Letztere verlangen jedoch Feingefühl bei der Montage, sonst drehen sich die Schraubenköpfe schnell rund. Etwa ein Jahr überstand die Bremse lange Abfahrten, Renneinsätze und Schlammpackungen problemlos, zeigte hohe Standfestigkeit und konstanten Druckpunkt. Bis dahin eine Sorglos-Bremse! Dann jedoch fiel zunächst die Vorderradbremse, kurze Zeit später die hintere aus: Die Hebel ließen sich urplötzlich ohne Bremswirkung durchziehen. Dasselbe Problem zeigten weitere MT-Bremsen an verschiedenen Testbikes – alle nahezu zeitgleich während der ersten Kälteperiode dieses Winters, was auf Probleme mit den Dichtungen schließen lassen könnte. Alle Problem-Stopper wanderten zur Sicherheitsüberprüfung zu Magura. Stellungnahme: „Wir nehmen die Vorfälle sehr ernst und sind im Moment dabei, die Bremsen intensiv zu untersuchen, um die Ursache klar identifizieren zu können.“ Bei Redaktionsschluss stand eine Klärung noch aus, die MB-Homepage hält Sie auf dem Laufenden. Bis dahin sollten MT-Besitzer ihre Bremse genau beobachten und bei ersten Anzeichen eines Druckpunktverlusts zum Händlerservice geben.

Mehr zum Thema MTB-Bremsen:

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Magura-Bremse an Ihrem Bike

14 Bilder
Bremsen entlüften - 1. Splint ziehen Foto: Benjamin Hahn
Bremsen entlüften - 2.1 Beläge rausnehmen Foto: Benjamin Hahn
Bremsen entlüften - 2.2 Beläge rausnehmen Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Shimano-Bremse an Ihrem Bike

11 Bilder
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Avid-Bremse an Ihrem Bike

19 Bilder
Bremsen entlüften - Spritze befüllen Foto: Benjamin Hahn
Bremsen entlüften - Spritze entlüften Foto: Benjamin Hahn
Bremsen entlüften - Beläge entnehmen Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Hayes-Bremse an Ihrem Bike

14 Bilder
Hayes Beläge auseinander drücken Foto: Holger Schwarz
Hayes Bremse entlüften Foto: Holger Schwarz
Hayes Beläge entnehmen Foto: Holger Schwarz

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Formula-Bremse an Ihrem Bike

15 Bilder
Formula Beläge auseinander drücken Foto: Holger Schwarz
Formula Sicherungssplint lösen Foto: Holger Schwarz
Formula Beläge entnehmen Foto: Holger Schwarz

Fotostrecke: MTB-Bremszüge kürzen in 14 Schritten

14 Bilder
MB 0810 Bremszüge kürzen - Überlänge erkennen Foto: Benjamin Hahn
MB 0810 Bremszüge kürzen - Schutzkappe entfernen Foto: Benjamin Hahn
MB 0810 Bremszüge kürzen - Schraube lösen Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: So reinigen Sie die Bremskolben Ihres Mountainbikes

8 Bilder
Bremskolben reinigen - Grundreinigung Foto: Benjamin Hahn
Bremskolben reinigen - Kolben halten Foto: Benjamin Hahn
Bremskolben reinigen - Kolben reinigen Foto: Benjamin Hahn
08.03.2013
© MOUNTAINBIKE