MTB-Neuheiten 2017: Pivot Switchblade - Enduro-Bike in 29 Zoll und 27,5 Plus


Zur Fotostrecke (30 Bilder)

Enduro Neuheit 2017 Pivot Switchblade 27,5+ oder 29-Zoll-Bike
Foto: Pivot

 

Pivot Switchblade 29er XTR
Foto: Pivot

 

Enduro Neuheit 2017 Pivot Switchblade 27,5+ oder 29-Zoll-Bike
Foto: Pivot

 

Enduro Neuheit 2017 Pivot Switchblade 27,5+ oder 29-Zoll-Bike
Foto: Pivot

 

Enduro Neuheit 2017 Pivot Switchblade 27,5+ oder 29-Zoll-Bike
Foto: Pivot
Anpassungsfähig und für harte Trails ausgelegt: Das sind die Eigenschaften, mit denen Pivot sein neues Enduro-Bike Switchblade bewirbt. Der Rahmen erlaubt es, Laufräder in 29 Zoll oder 27,5+ zu fahren.

Mehr Federweg, größere Laufräder, dickere Reifen: "Mehr ist mehr" war lange Zeit die Devise bei Neuheiten in der MTB-Branche. Für das neue Pivot Switchblade gilt dagegen eher die Devise "Anpassungsfähig ist mehr".

Der Rahmen des neuen Enduro-Bikes bietet Mountainbikern die Chance sowohl 29-Zoll- als auch 27,5-Plus-Laufräder zu fahren. Je nach Vorliebe wird aus dem Switchblade also ein anderes Bike. Um diesen "Switch" zu realisieren, mussten die Entwickler bei Pivot einige Probleme lösen.

Damit das Tretlager in der 27,5-Plus-Version fahrbar bleibt und nicht zu tief gerät, baut Pivot das Steuerrohr länger. Die Verlängerung macht eine Steuersatzkappe möglich - wer sie mit 29-Zoll-Laufrädern verwendet, erhält einen flacheren Lenkwinkel.

Laut Herstellerangaben bekommt das Switchblade im Vergleich zu anderen Pivot-Bikes so eine insgesamt flachere Geometrie, die mit dem ohnehin längeren Rahmen harmonieren soll.

Loading  

Individuelle Ausstattung am Pivot Switchblade

Nicht nur in Sachen Laufradgröße lässt Pivot Bikern die Chance, nach ihren individuellen Vorlieben zu wählen. Auch bei der Federgabel haben sie die Wahl. Neben dem Standard mit 150 mm Federweg kann auch eine Gabel mit 160 mm Federweg zum Einsatz kommen.

Das Float Factory DPS-Federbein kommt wie die 36-Gabel Gabel von Fox und bietet 135 mm Federweg. In Kombination mit dem DW-Link als Hinterbau-Konstruktion will Pivot das Switchblade antriebsneutral halten und eine optimale Kraftübertragung ermöglichen, ohne dabei auf Federwegsreserven bei harter Fahrweise zu verzichten.

Auch den Antrieb können Enduro-Fans beim Switchblade individuell konfigurieren. Mit einer Montageplatte am Tretlager kann ein Umwerfer angeschraubt werden. Wem eine 1-fach-Schaltung ausreicht, der nimmt die Platte einfach ab und erhält einen noch puristischeren Look.

Um die Option einer Shimano Di2-Schaltung zu gewähren, bietet der Rahmen eine Akkuaufnahme am Unterrohr. Um dieses zu schützen, bekommt der Rahmen außerdem eine Gummi-Auflage. Die Integration der Züge im Rahmen soll dank "Pivot Cable Port" einfacher werden. Komplett mit Dämpfer wiegt der Switchblade-Rahmen laut Pivot 2900 Gramm in Größe M.

Pivot Switchblade - die Details:

  • Rahmen: Carbon, Di2-kompatibel
  • Laufradgröße: kompatibel mit 29" und 27.5+
  • Reifenbreite: 29"-Reifen bis 2.5” und 27,5-Plus-Reifen bis 3.25”
  • Federgabel: Fox 36 mit 150 mm Federweg, möglich sind bis 160 mm
  • Dämpfer: Fox Float DPS, DW-Link Hinterbau, 135 mm Federweg
  • Größen: XS, S, M, L, XL
  • Preis: 6399 bis 10099 USD

Pivot Switchblade im Video


Introducing the Pivot Switchblade from Pivot Cycles on Vimeo.



Noch mehr MTB-Neuheiten für 2017:

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

79 Bilder
Specialized S-Works Epic HT Foto: Specialized
Specialized Enduro Foto: Specialized
Foto: Commencal

Best of Test - Die besten Bikes 2016:

Fotostrecke: Best of Test: Die besten Mountainbikes 2016

27 Bilder
MountainBIKE Bulls Copperhead 3 RS Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Rose Count Solo 1 27,5" Foto: Benjamin Hahn
MountainBIKE Orbea Loki 27+ H-ltd. Foto: Benjamin Hahn
08.06.2016
Autor: Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE