MTB-Neuheiten 2016: Hardtail Orbea Loki und All-Mountain Orbea Occam


Zur Fotostrecke (12 Bilder)

Orbea Loki
Foto: Thomas Schmitt

 

Foto: Thomas Schmitt

 

Foto: Thomas Schmitt

 

Foto: Juanjo Otazu

 

Foto: Thomas Schmitt
Für die MTB-Saison 2016 kommt Orbea mit dem neuen Hardtail Loki und dem All-Mountain-Fully Occam. Hier gibt es alle Infos und Detailbilder zu den neuen Mountainbikes.

Mutig, innovativ und als MTB-Marke im Besitz der Mitarbeiter stark im Baskenland verwurzelt – das ist Orbea. Für 2016 haben sich die Basken wieder richtig ins Zeug gelegt und zeigten MountainBIKE bereits ihre MTB-Neuheiten.

Neu für 2016: Trail-Hardtail Orbea Loki

Das Orbea Loki ist ein Hardtail, das sich nicht an den Racer, sondern an den Genuss-, Trail- und Touren-Mountainbiker richtet. Dazu steht und rollt es im neuen Plus-Format, also mit Breitreifen der Dimension 27,5" x 3,0". Das Orbea Loki lässt sich aber auf 29" umrüsten. Üppiger Frontfederweg (120 mm), ein flacher Lenkwinkel (67°) und kurze Kettenstreben (430 mm) untersteichen den lässigen Charakter des Orbea Loki, das Lust auf Trailrides weckt.

Den Alu-Rahmen des Orbea Loki kennzeichnen zudem moderne Attribute aus wie Aufnahme für eine Kettenführung, innen verlegte Züge oder breitere Achsen im neuen Boost-Format.

Erfreulich sind die Preise: Los geht der „halbfette“ Spaß bereits ab 1.300 Euro, bei 2.700 Euro ist Schluss. Zudem wird Orbea auch zwei reine 29"-Varianten des Loki anbieten.

Neues All-Mountain-Fully: Orbea Occam

Das neue Trail- und All-Mountain-Fully Orbea Occam kommt mit Alu- oder Carbon-Rahmen und in zwei Basisversionen: mit 120 mm Federweg in 29" und mit 140 mm in 27,5". In Sachen Geometrie folgt Orbea beim Occam den Trends, so steht der Lenkwinkel flach (67° bei der 27,5"-Version), die Kettenstreben sind ansprechend kurz, das Oberrohr ist lang gezeichnet.

Dazu bietet das Orbea Occam pfiffige Detaillösungen: So bildet die Verbindung zwischen Wippe und Dämpfer eine Art Kupplung, damit unter starken seitlichen Kräften kein verkantetes Einfedern auftritt.

Das günstigste Alu-Occam ist ab 1990 Euro zu haben, die Carbon-Bikes starten bei 3690 Euro. Das Topmodell schlägt mit 7090 Euro einen Krater ins Portemonnaie, tätschelt die Waage dafür mit nur 10,9 Kilo Gesamtgewicht!

Mehr MTB-Neuheiten für 2016:

19.08.2015
Autor: MountainBIKE
© MOUNTAINBIKE