Mavic bringt neue MTB-Laufräder Crossmax Charge und Roam XL mit eigenen Reifen sowie neue Schuhe

Mavic hat neue Enduro-Laufräder vorgestellt sowie neue MTB-Schuhe ebenfalls für Einsätze im ganz rauhen Gelände. Hier gibt's Bilder und Infos.

MTB-Laufräder: Mavic Crossmax Enduro
Mavic setzt auf Systemintegration und präsentiert seine neuen Mountainbike-Laufräder „Crossmax Enduro“ mit eigenen Reifen. Die spezielle Paarung steht ab 1. Juli in 26“ sowie in 27,5“ zur Verfügung und wird in erster Linie Enduro-Racer ansprechen. Die Laufräder sind nur inklusive Reifen erhältlich und kosten 800 Euro (26“) oder 825 Euro (27,5“). An Vorder- und Hinterrad setzen die Franzosen unterschiedliche Prioritäten, weshalb auch verschiedene Reifen und Laufräder zum Einsatz kommen.

Vorne rollt für kompromisslosen Grip der grobstollige „Crossmax Charge“ mit 2,4 Zoll Breite und weicher, konstanter Gummimischung (40a). Hinten soll der deutlich feiner profilierte „Crossmax Roam XL“ mit harten Mittel- und etwas weicheren Seitenstollen (Dual-Compound) für geringen Rollwiderstand, aber ausreichend Kurvengrip sorgen. Die Reifendimensionen betragen 26 x 2,3“ sowie 27,5 x 2,2“. Die geringere Breite im Vergleich zum Vorderrad soll vor allem das Gewicht senken.

Auch die Laufräder unterscheiden sich in der Breite. 21 mm beträgt die Felgenmaulweite am Vorderrad, 19 mm an der hinteren Felge. Zudem kommen vorne 24 gekreuzte Alu-Speichen zum Einsatz, während das hintere Laufrad mit 20 auskommt. Diese Maßnahmen dienen ebenfalls der Gewichtsreduktion am Hinterrad.

Unterm Strich soll das Laufrad-Set für MTB in 26 Zoll ohne Reifen 1660 g, mit Pneus 3460 g wiegen. Die einzelnen Reifen bringen laut Hersteller 950 g (vorne) und 850 g (hinten) auf die Waage. Montiert wird die „Tubeless-ready“-fähige Bereifung vorzugsweise mit Milch. Beim Felgenbett setzt Mavic auf seine bewährte „UST“-Technik, es lassen sich also wie gewohnt andere Reifen mit oder ohne Schlauch montieren. Erhältliche Achs-Standards: 15 mm, 20 mm und QR für vorne, 12 x 142 mm und QR für hinten.

MTB-Schuhe: Mavic Crossmax
Passend zu den neuen Enduro-Laufrädern präsentiert Mavic seinen ersten speziellen Enduro-Schuh. Dieser trägt ebenfalls die Bezeichnung „Crossmax“ und basiert auf dem Touren-Modell Alpine XL. Die Sohle soll für guten Grip und Gehkomfort sorgen, gleichzeitig aber auch durch den Einsatz von Glasfaser mehr Steifigkeit für effizientere Kraftübertragung bieten. Robustes Außenmaterial und verstärkte Zehenkappen schützen etwa gegen Felskontakt. Für effiziente Anpassung kombiniert Mavic die schnell bedienbare Schnürung „Quick Lace“ des Alpine XL mit dem zugkräftigen Ratschen-System „Ergo Lite Ratchet“ des Raceschuhs Fury. Die Schnürung lässt sich zudem sicher unter einer Lasche verstauen. Das Gewicht soll mit 470 g auf dem Niveau des Alpine XL liegen, der Preis beträgt 165 Euro.

14.06.2013
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE