Klaxon Fatbike: cooles E-Bike für Puristen - Bilder und Infos


Zur Fotostrecke (6 Bilder)

Klaxon Fatbike E-Bike Pedelec MTB E-Mountainbike
Foto: Mario Steinheil

 

Klaxon Fatbike E-Bike Pedelec MTB E-Mountainbike
Foto: Mario Steinheil

 

Klaxon Fatbike E-Bike Pedelec MTB E-Mountainbike
Foto: Mario Steinheil

 

Klaxon Fatbike E-Bike Pedelec MTB E-Mountainbike
Foto: Mario Steinheil

 

Klaxon Fatbike E-Bike Pedelec MTB E-Mountainbike
Foto: Mario Steinheil
Klaxon bringt 2014 ein Fatbike als Pedelec auf den Markt, also ein Rad mit extrem dicken Reifen und einem Motor als Unterstützung.

Fatbikes sieht man schon ohne Motor nur sehr, sehr selten. Ein Fatbike mit Pedelec-Antrieb ist da schon ein echter Exot.

Was ist ein Fatbike? Im Grunde ein schnörkelloses Mountainbike mit extrem dicken Reifen. Während gängige MTB-Reifen zwischen 2.0 und 2,4 Zoll dick sind, kommen Fatbike-Reifen locker auf das Doppelte. Die Reifen sind dabei mit recht geringem Druck befüllt.

Vorteil: ein extrem ruhiges und stabiles Fahrverhalten - die Bikes fahren fast von selbst geradeaus und sind nur schwer aus der Ruhe zu bringen. Der Nachteil: hohes Gewicht und deutlich verstärkter Rollwiderstand.

Was läge da näher, als die Nachteile mit einem Pedelec-Antrieb auszugleichen? Klaxon hat das als einer der ersten E-Bike-Hersteller getan und stattet das Fatbike mit einem Sunstar-Mittelmotor mit 250 Watt Unterstützungsleistung aus. Der Akku sitzt als Flasche getarnt auf dem Unterrohr und als Schaltung kommt eine Acht-Gang-Deore von Shimano zum Einsatz. Einen Preis gibt's noch nicht.

Mehr Fatbikes - gesehen auf der Eurobike 2013:

Fotostrecke: Fatbikes: Mountainbikes mit XXL-Reifen - die Räder der Eurobike 2013

34 Bilder
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: André Schmidt
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: Holger Schwarz
Fatbikes Eurobike 2013 Foto: André Schmidt

Neue E-Mountainbikes für 2014: