Kernig: Bergamont bringt neues Enduro-MTB namens En-Core für 2016


Zur Fotostrecke (5 Bilder)

Bergamont En-Core Enduro MTB
Foto: Bergamont

 

Bergamont En-Core Enduro MTB
Foto: Bergamont

 

Bergamont En-Core Enduro MTB
Foto: Bergamont

 

Bergamont En-Core Enduro MTB
Foto: Bergamont

 

Bergamont En-Core Enduro MTB
Foto: Bergamont
Mit dem neuen Enduro-MTB namens En-Core will Bergamont den "Kern des Enduro-Bikens" treffen. Ob's stimmt? MountainBIKE hat alle Infos und Bilder zum 2016er-Enduro von Bergamont.

Das Enduro-MTB Bergamont En-Core im Kurzcheck:

  • 27,5"-Laufräder
  • 165 mm Federweg am Heck, Gabeln mit 160 mm oder 170 mm Hub
  • Kategorie: Enduro
  • Rahmen aus Aluminium mit Kettenstreben und Wippe aus Carbon
  • neu zur Saison 2016
  • moderne, progressive Enduro-Geometrie
  • Geometrie an der Dämpferaufnahme verstellbar

Nomen est omen: Das neue Mountainbike Bergamont En-Core soll laut des Hamburger MTB-Herstellers den "Kern des Enduro-Sports treffen". Dazu rollt es auf 27,5"-Laufrädern und wartet mit 165 mm Heckfederung auf die Unbillen der Natur. An der Front passen Federgabeln mit 160 mm oder auch 170 mm Hub ins Bergamont En-Core.

Die Hinterradfederung des Bergamont En-Core:

Die Kinematik des abgestützten Eingelenkers En-Core soll laut Bergamont ein sehr sensibles Ansprechverhalten bieten. Die weitgehend linearen Kennlinie mit zum Ende ansteigender Progression verspricht ein optimales Ausnutzen des Federwegs bei hoher Durchlagssicherheit. Das Bergamont En-Core soll damit optimal mit den aktuellen Enduro-Federbeinen der führenden Hersteller zusammenspielen. Das Bergamont-Coax-System mit in der Hinterradachse befindlichem Lager steht zudem beim neuen En-Core für hohe Antriebsneutralität bergauf, soll Bremseinflüsse auf die Kinematik unterdrücken.

Clever: die verstellbare Geometrie des Bergamont En-Core

Das bereits aus dem Vorgänger des Bergamont En-Core, dem Bergamont Threesome EX, bekannte Flip-Chip-System ermöglicht über eine variable Dämpferaufnahme zusätzlich ein individuelles Tuning von Tretlagerhöhe und Lenk-/Sitzwinkel. So steht der Lenkwinkel in der flachen Einstellung bei sehr flachen 64,9 Grad, in der steilen Einstellung sind es 65,5 Grad. Der Sitzwinkel varriert zwischen 73,9 Grad (flach) und 74,6° (steil), die Tretlagerhöhe zwischen 345 mm (flach) und 354 mm (steil). So oder so modern lang sind Oberrohr und Reach gezeichnet: 602 mm bzw. 450 mm bei Rahmengröße M. Apropos: Bergamont bietet das En-Core in vier Größen an: S, M, L und XL.

Weitere Features der En-Core-Plattform

  • flexible Kabelverlegung innerhalb oder außerhalb des Unterrohres
  • Beidseitig in die Carbon-Kettenstreben integrierte Protektoren schützen vor Stein- und Kettenschlag
  • Ein modifiziertes Steckachsen-Ausfallende sorgt für sichere Positionierung und beschleunigt den Radwechsel

Hauptrahmen aus Alu, Streben teils aus Carbon

Für das Modelljahr 2016 wird das Bergamont En-Core zunächst mit einem Hybridrahmen auf den Markt kommen, Kettenstreben und Rocklink sind aus hochmodularen Carbon-Fasern gefertigt, Hauptrahmen und Sitzstreben aus hochfestem, mehrfach wärmebehandelten AL6013-Aluminium. Die drei Modelle Bergamont En-Core Team, Bergamont En-Core 9.0 und Bergamont En-Core 8.0 werden zu Preisen zwischen 3000 Euro und 4500 Euro über die Bergamont-Fachhändler angeboten.

Die Ausstattung der drei Modelle des Bergamont En-Core:

Bergamont En-Core Team:

  • Federgabel: Manitou Mattoc Pro, 160 mm. Mit IRT ("infinite rate tuning"), ein im DH Worldcup entwickeltes 2-Kammer Federsystem. Im Modelljahr 2016 exklusiv bei Bergamont
  • Federbein: Rock Shox Monarch Plus RC 3 Debon Air
  • Schaltung: Sram X01, 1 x 11
  • Bremsen: Avid Guide RS, 200/180 mm
  • Lauzfradsatz: Sun Ringle Charger Pro SL
  • Sattelstütze: Rock Shox Reverb, 150 mm

Bergamont En-Core 9.0:

  • Federgabel: Fox 36 Float Performance, 170 mm
  • Federbein: Rock Shox Monarch Plus RC 3 Debon Air
  • Schaltung: Shimano XT, 1 x 11
  • Bremsen: Magura MT5, 200/180 mm
  • Laufradsatz: Sun Ringle Inferno 29/Jumping Flea
  • Sattelstütze: Kind Shock LEV Integra, 125 mm

Bergamont En-Core 8.0:

  • Federgabel: Rock Shox Pike RC, 160 mm
  • Federbein: Rock Shox Monarch RT Debon Air
  • Schaltung: Sram GX, 2 x 10
  • Bremsen: Magura MT4, 200/180 mm
  • Laufradsatz: Sun Ringle Helix TR27/BGM Pro
  • Sattelstütze: Kind Kind Shock LEV Integra, 125 mm

Noch mehr neue Mountainbikes für 2016:

Neue E-Mountainbikes für 2016:

Fotostrecke: Unter Strom! Die E-MTB-Highlights für 2016

32 Bilder
E-Fatbike Mondraker E-Panzer R Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Ebike E-Mountainbikes 2016 Eurobike 2015 Foto: Benjamin Linsner
11.06.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE