Hardtail-MTB mit Spaßgarantie: das neue Ghost Asket für 2016


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Das neue Asket von Ghost
Foto: Benjamin Hahn

 

Das neue Asket von Ghost
Foto: Benjamin Hahn

 

Das neue Asket von Ghost
Foto: Benjamin Hahn

 

Das neue Asket von Ghost
Foto: Benjamin Hahn

 

Das neue Asket von Ghost
Foto: Benjamin Hahn
Trail- und All-Mountain-Hardtails sind einer der großen Trends für das Mountainbike-Jahr 2016. Auch Ghost bringt mit dem Ghost Asket ein Hardtail-MTB, bei dem trotz leichten Carbon-Rahmens der Fahrspaß, weniger die Effizienz im Fokus steht. Geht die Rechnung auf?

Das MTB-Hardtail Ghost Asket im Kurz-Check

  • Einsatzbereich: Tour und Trail, Randbereich All-Mountain und Marathon
  • Laufradgröße: 27,5 Zoll
  • Federweg: 130-mm-Federgabeln vorne
  • Rahmenmaterial: Carbon
  • Eher bergaborientierte Geometrie und Parts
  • In fünf Rahmengrößen erhältlich: XS, S, M, L, XL
  • Vier Modelle im Angebot: von 2199 Euro bis 4499 Euro

"Hardtrail" nennt Ghost das neue Mountainbike Asket, will damit quasi Hardtail und Trail fusionieren. Trotz des leichten Carbon-Rahmens soll das Asket also ein Bike für den Spaß im Gelände sein. Dafür ist die Geometrie auch deutlich bergablastiger gezeichnet. So weist der Lenkwinkel eher flache 68 Grad auf – klassische Marathon-Hardtails liegen um 70 Grad. Oberrohr und Reach fallen wiederum lang aus, um den Fahrer sicher und Zentral im Bike zu positionieren.

Trotz des leichten, am Race-Hardtail Lector optisch angelegten Carbon-Rahmens sollen die Steifigkeiten des Asket sehr hoch sein. Dafür stehen etwa die muskulöse Steuersatzpartie des Monocoque-Rahmens oder die Steckachse im Heck (142 x 12 mm).

Bergaborientierte Ausstattung am MTB Ghost Asket

Auch in Sachen Parts hat Ghost Wert auf solide, fast Enduro-taugliche Teile gewählt. Zwar rollt das Asket nicht wie viele andere Trail-Hardtails auf extrafetten Reifen im Plus-Format, die spezifizierten Nobby Nics von Schwalbe fallen in 2,35 Zoll aber dennoch angenehm breit aus. Stichwort breit: Alle Asket-Modelle kommen mit 760 mm breiten Lenkern und kurzen Stummelvorbauten für ein optimales Handling. Als Federgabel kommen ausschließlich steife Fox-34-Modelle mit 34 mm breiten Standrohren und saftigen 130 mm Hub zum Einsatz.

Vier Modelle des Trail-Hardtails Asket bietet Ghost 2016 an

Gleich mit vier Modellen des Ghost Asket gehen die Bayern 2016 an den Start. Los geht es mit dem Ghost Asket LC 3 für 2199 Euro. Es kommt etwa mit Fox-34-Performance-Gabel und vielen Shimano-Deore-Antriebs- und Schaltungsparts (2 x 10). Das Ghost Asket LC 5 kostet 2599 Euro und bietet bereits eine komplette Shimano-XT-Ausstattung (2 x 11) inklusive der preisgekrönten XT-Bremsen.

Am Ghost Asket LC 8 für 3499 Euro treibt eine 1 x 11-Gruppe von Sram (Mix aus X01- und GX1-Parts) an, es federte eine Fox 34 Performance Elite. Das Topmodell Ghost Asket LC 9 kommt für stramme 4499 Euro mit Race-Face-Einfach-Kurbel aus Carbon, Shimano-XT-Schaltung (11-fach), edler Fox-Factory-Gabel sowie Carbon-Laufrädern von Ghost. Alle Ghost Asket besitzen übrigens serienmäßig eine Vario-Sattelstütze mit interner Zugführung.

Das Hardtail-MTB Ghost Asket im ersten Test von MountainBIKE

Die MountainBIKE-Redaktion nutzte den Eurobike Demo Day zu einem ersten Test mit dem Ghost Asket. Los ging es mit dem Ghost Asket LC 8 für 3499 Euro. Obgleich dies nicht die Kernkompetenz des Asket sein dürfte, gefiel es vom ersten Pedalhub an mit spritzigem, flinkem Vortrieb, wirkte sehr leichtfüßig. Auch die Sitzposition fällt trotz des kurzen Vorbaus durchaus sportlich aus, das Asket klettert klasse.

Bergab führt die 130-mm-Fox exzellent, auch das breite Cockpit sorgt für viel Sicherheit, das Handling lädt zum Spielen ein. Lediglich das harte, wenig nachgiebige Heck störte die Tester ein wenig. Fazit von MountainBIKE-Testchef André Schmidt: "Vorne ein echtes All-Mountain-Hardtail mit hoher Trail-Kompentenz, am Heck eher ein klassisches Race-Hardtail."

Mehr neue Ghost-Bikes für 2016:

Fotostrecke: Pathriot: Das neue Enduro-Race-Bike von Ghost

8 Bilder
Das brandneue Ghost Pathriot: Enduro-Race-Fully mit Stahlfederdämpfer Foto: Benjamin Hahn
Das brandneue Ghost Pathriot: Enduro-Race-Fully mit Stahlfederdämpfer Foto: Benjamin Hahn
Das brandneue Ghost Pathriot: Enduro-Race-Fully mit Stahlfederdämpfer Foto: Benjamin Hahn

Fotostrecke: Das neue Ghost AMR für 2016: drei Modelle - von Tour bis Enduro

22 Bilder
Das neue Ghost AMR für 2016 Foto: André Schmidt
Das neue Ghost AMR für 2016 Foto: André Schmidt
Das neue Ghost AMR für 2016 Foto: André Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotostrecke: Eurobike Award 2015: das sind die Gewinner

90 Bilder
Eurobike 2015 Early Rider Belter 20 Trail 3S Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike 2015 Early Rider Belter 20 Trail 3S Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
Eurobike 2015 Early Rider Belter 20 Trail 3S Foto: EUROBIKE Friedrichshafen
28.08.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE