Giant Reign 2018: Neuer Hinterbau und überarbeitete Geometrie

Foto: Giant / Sterling Lorence Giant Reign 2018

Fotostrecke

Giant hat seinem Enduro-Bike Reign für 2018 eine neue Hinterbaufederung und eine moderne Geometrie verpasst. Hier gibt's Infos und Detailbilder.

Kurz & knapp - Giant Reign

  • Federweg: 160/160 mm
  • Dämpfer mit neuer Trunnion-Aufnahme
  • Laufradgröße: 27,5 "
  • Lenkwinkel: 65° / Sitzwinkel 73°
  • Als Carbon- und Alu-Modell erhältlich
  • Preise: 2700 bis 7000 Euro

Giant hat das Reign für 2018 in Zusammenarbeit mit Enduro-World-Series-Racer Josh Carlson weiter entwickelt. Vor allem die Geometrie und das Übersetzungsverhältnis des Hinterbaus wurden stark verändert. So ist der Radstand am Reign länger geworden und der Reach ist um einiges gewachsen. Das macht das Bike im groben Gelände und unter Highspeed sehr stabil und laufruhig.

Das Reign kommt nach wie vor mit 160 mm Federweg an Front und Heck und rollt auf Laufrädern in 27,5 Zoll mit breiten Boost-Naben. Am Maestro-Hinterbau ist zukünftig ein Dämpfer mit Trunnion-Aufnahme verbaut. Dadurch verspricht Giant einen längeren Dämpferhub und ein niedrigeres Hebelverhältnis. Außerdem ergibt sich eine größere Einsatztiefe für Teleskop-Sattelstützen.

Das Giant Reign kommt 2018 als Advanced-Ausführung mit Carbon-Hauptrahmen und Alu-Hinterbau. Außerdem gibt's das Reign mit Alu-Komplettrahmen. Unter den Alu-Modellen ist auch eine Version Reign SX erhältlich, die mit 10 mm mehr Federweg an der Front ausgestattet ist.

Giant Reign 2018: Erste Fahreindrücke

MOUNTAINBIKE-Testfahrer Thomas "Prof" Schmitt konnte das neue Giant Reign bereits testen. Im Uphill fiel ihm vor allem der lange Reach am neuen Reign auf. "Das Bike klettert sehr antriebsneutral", so die Eindrücke unseres Testers bergauf.

Und wie sieht's berab aus? "Da überzeugt das Reign vor allem beim Ballern", so Schmitt. "Grob, schnell und steil mag das Reign. Und gibt dem Fahrer ein Übermaß an Sicherheit, nicht zuletzt durch den langen Radstand." Trotz "nur" 160 mm Federweg braucht sich das Reign nicht vor den langhubigen Konkurrenten der Enduro-Plus-Kategorie zu verstecken. Schmitts Fazit: Ein (rein)rassiges Race-Enduro mit viel Fahrsicherheit.

Mehr neue Giant-Bikes für 2018:

Mehr MTB-Neuheiten für 2018:

25.07.2017
Autor: Thomas Schmitt / Holger Schwarz
© MOUNTAINBIKE