Für maximalen Bergabspaß: das neue Enduro-MTB Centurion Trailbanger EXC für 2016


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Fettes Enduro-MTB: das Centurion Trailbanger EXC
Foto: Dennis Stratmann

 

Fettes Enduro-MTB: das Centurion Trailbanger EXC
Foto: Dennis Stratmann

 

Fettes Enduro-MTB: das Centurion Trailbanger EXC
Foto: Dennis Stratmann

 

Fettes Enduro-MTB: das Centurion Trailbanger EXC
Foto: Dennis Stratmann

 

Fettes Enduro-MTB: das Centurion Trailbanger EXC
Foto: Dennis Stratmann
Keine Kompromisse: Beim neuen Enduro-Mountainbike Centurion Trailbanger EXC stehen für 2016 Downhill-Freuden ganz klar im Fokus. Dafür rollt das Centurion Trailbanger EXC auf 27,5-Zoll-Rädern, federt und dämpft mit 170/165-mm-Fahrwerk. MountainBIKE zeigt alle Fakten, Bilder und erste Fahreindrücke zum Centurion Trailbanger EXC.

Das MTB Centurion Trailbanger EXC im Kurz-Check

  • Kategorie: Enduro (Randbereiche All-Mountain, Freeride)
  • 27,5-Zoll-Laufräder
  • Federweg vorne 170 mm, hinten 165 mm
  • erstmals bei Centurion mit viergelenkiger Kinematik
  • nur für 1x11-Antriebe
  • Rahmen aus Aluminium, Rahmengewicht knapp unter 3000 Gramm ohne Dämpfer
  • moderne Enduro-Geometrie mit flachem Lenk- und steilem Sitzwinkel, mit langem Reach
  • drei Modelle: Centurion Trailbanger EXC Team, Centurion Trailbanger EXC 2000, Centurion Trailbanger EXC 800

Das Mountainbike Trailbanger, erstes Enduro aus dem traditionellen MTB-Hause Centurion, hat eine noch junge, aber durchaus wechselhafte Geschichte. So ging es nach einigem Auf und Ab 2015 quasi in den Vorruhestand – um 2016 wieder glanzvoller denn je zurück zu kommen. Diverse Konzepte, etwa mit unterschiedlichen Laufradgrößen, hat Centurion inzwischen verworfen, jetzt ist das Centurion Trailbanger EXC mit klarem Konzept zurück im Enduro-Geläuf.

Das Centurion Trailbanger EXC besitzt folgende Eckdaten: Laufradgröße 27,5 Zoll, Rahmen aus Aluminium, 170-mm-Federgabeln, Heckfederung mit 165 mm Federweg. Die Zielgruppe ist klar der abfahrtsorientierte Endurist, der mit seinem Rad auch vor Bikepark-Besuchen nicht scheut. Zwar soll sich das Centurion Trailbanger EXC auch durchaus manierlich bergauf treten lassen, lange oder schnelle Uphills wie im Enduro-Rennen sind aber nicht zwingend sein Metier.

Erstmals bei Centurion: Heckfederung mit vier Gelenken

Erstmals in der langen Centurion-MTB-Geschichte kommt mit dem Centurion Trailbanger EXC nun ein Mountainbike-Fully mit Viergelenker-Hinterbau und Horst-Link – statt des VPP-ähnlichen Hinterbaus am bisherigen Trailbanger. Die Gründe laut Entwickler und Marathon-Profi Hannes Genze: "Wir konnten die Kettenstreben so mit 428 mm sehr kurz zeichnen, den Pedalrückschlag um 20 Prozent minimieren und haben gleichzeitig quasi kein Wippen."

Wie gehabt ist der Rahmen komplett aus steifem Aluminium, eine Carbon-Version ist zunächst nicht geplant. Wiegen soll der Trailbanger-Frame ohne Federbein knapp unter 3000 Gramm – ein solider Wert. Auch die Geometrie entspricht modernen Trends, etwa mit durchaus steilem Sitzwinkel von 74,5° und schön flachem 65,5°-Lenkwinkel. Der Reach ist mit 441 mm zeitgemäß lang gezeichnet, wird mit einem kurzen Vorbau entsprechend "korrigiert".

Das Centurion Trailbanger EXC ist ausschließlich für 1x11-Antrieb konzipiert, für einen Umwerfer ist kein Platz bzw. keine Befestigung/Zugführung vorhanden. Dafür lässt sich die eigens entwickelte Kettenführung an alle gängigen Kettenblattgrößen anpassen. Wer doch eine andere Führung fahren will, dem steht eine ISCG-Aufnahme zur Verfügung. Der Zug zum Schaltwerk verläuft wie der zur Vario-Sattelstütze geschützt im Rahmen, die Bremsleitung liegt montagefreundlich außen am Rahmen.

Drei Modelle des Centurion Trailbanger EXC bringt Centurion

Centurion plant drei Modelle: Centurion Trailbanger EXC Team. Centurion Trailbanger EXC 2000, Centurion Trailbanger EXC 800. Die beiden teuren Modelle Team und 2000 kommen unter anderem mit Fox-Federelementen (36er-Federgabel, Float-X-Federbein). Die Preise enthüllt Centurion erst zur Eurobike 2015.

Erster Fahrtest mit dem Centurion Trailbanger EXC bei den Media Days

Im Rahmen der Eurobike Media Days 2015 konnte MountainBIKE das Centurion Trailbanger EXC in der circa 13,7 Kilo schweren Version 2000 bereits testen. Dabei zeigte sich das Centurion Trailbanger EXC als abfahrtsorientiertes Enduro moderner Prägung: lang, flach, stabil. MountainBIKE-Tester Thomas Schmitt: "Das Centurion Trailbanger EXC liegt dermaßen satt, dass es schon stark im Freeride-Segment wildert." Auf den durchaus anspruchsvollen, gebauten Trails rund um Krichberg in Tirol war das extrem laufruhige Centurion Trailbanger EXC zumeist eher unterfordert, dennoch ließ es sich stets ausreichend agil manövrieren.

Mehr neue Centurion-Bikes für 2016:

Fotostrecke: Centurion Backfire 2016 - leichter und in neuen Rahmengrößen

5 Bilder
Centurion Backfire für 2016 Foto: Benjamin Knoblauch
Centurion Backfire für 2016 Foto: Benjamin Knoblauch
Centurion Backfire für 2016 Foto: Benjamin Knoblauch

Weitere MTB-Neuheiten für 2016:

Neue E-Mountainbikes für 2016:

Fotostrecke: Unter Strom! Die E-MTB-Highlights für 2016

32 Bilder
E-Fatbike Mondraker E-Panzer R Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Ebike E-Mountainbikes 2016 Eurobike 2015 Foto: Benjamin Linsner
02.07.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE