Fox ruft Float X2-Dämpfer zurück

Fox Float X2 Dämpfer
Foto: Fox
Suspension-Spezialist Fox ruft einen Teil seiner Float X2-Dämpfer zurück. Grund: Bei starker Kompression besteht die Gefahr, dass die Luftkammer des Dämpfers platzt.

Betroffen sind alle Float-X2-Dämpfer des Jahrgangs 2016 und ein Teil der 2017er-Produktion, die vor dem 9. September 2016 ausgeliefert worden sind und bei denen die Aufschrift „250 psi max“ unterhalb des Lufteinlassventils an der äußeren Luftkammer fehlt.

Endverbraucher, die ein vom Rückruf betroffenes Modell besitzen, sollten diesen nicht mehr benutzen und ihr Bike stehen lassen. Händler dürfen den Dämpfer bzw. Bikes mit Float-X2-Federbeinen nicht mehr verkaufen, bis von Fox weitere Informationen kommen.

Bei Fragen zur Rückrufaktion ist für Deutschland die Fox Factory GmbH der Ansprechpartner.

Neue Bikes und Parts für 2017:

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

84 Bilder
YT Range 2017 Foto: YT-Industries
YT Range 2017 Foto: YT-Industries
YT Range 2017 Foto: YT-Industries

Fotostrecke: E-Mountainbike-Neuheiten 2017

69 Bilder
E-Mountainbike Conway eWME 727 Foto: Conway
E-Mountainbike Conway eWME 627 Foto: Conway
E-Mountainbike Conway eWME 427 Foto: Conway
13.10.2016
Autor: Holger Schwarz
© MOUNTAINBIKE