Fox Float iCD - elektronisches Fahrwerk fürs MTB


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

Fox Float iCD elektronisch Federgabel und Dämpfer
Foto: Fox

 

Fox Float iCD elektronisch Federgabel und Dämpfer
Foto: Fox

 

Fox Float iCD elektronisch Federgabel und Dämpfer
Foto: Fox

 

Fox Float iCD elektronisch Federgabel und Dämpfer
Foto: Fox

 

Fox Float iCD elektronisch Federgabel und Dämpfer
Foto: Fox
Fox bringt im Herbst 2012 ein elektronisch geregeltes Fahrwerk fürs Mountainbike – das Fox Float iCD. Per Knopfdruck können Gabel und Dämpfer in Sekundenbruchteilen blockiert werden. Hier gibt es alle Details und viele Bilder.

Das Fox Float iCD System war im April schon als Prototyp aufgetaucht, im September diesen Jahres soll es schon im Handel erhältlich sein. Mit der elektronischen Federung lassen sich Gabel und/oder Dämpfer in Sekundenbruchteilen blockieren oder öffnen - laut Fox 0,25 Sekunden für die Gabel und 0,45 Sekunden für den Dämpfer.

Es wird zwei Sets geben: ein Fully-Set bestehend aus Fox Float Factory Gabel mit 100 oder 120 mm, Fox Float Factory Dämpfer, Akku und Bedieneinheit sowie ein Hardtail-Set, das nur Federgabel, Akku und Bedieneinheit beinhaltet. So lassen sich sowohl Hardtails als auch Fullys mit der elektronischen Federung nachrüsten.

Die Bedienung erfolgt über einen Ring-Hebel am Lenker. Der Hebel lässt sich rechts oder links montieren. Beim Fully-System gibt es drei Einstellmöglichkeiten:

  • Descend: Federgabel und Dämpfer sind offen
  • Climb (rear only): Federgabel offen, Dämpfer blockiert
  • Climb: Federgabel und Dämpfer sind blockiert

Beim Hardtail-System gibt es nur zwei Einstellungen: Federgabel offen (Descend) oder blockiert (Climb).

Die Federgabel aus der Fox Factory Series gibt es mit 100 mm oder 120 mm Federweg für 26- oder 29-Zoll-MTBs mit 9 mm oder 15QR Achsen. Auch der Dämpfer stammt aus der Factory Series. Sowohl Gabel wie Dämpfer sind Kashima-beschichtet.

Bei der Entwicklung hat Fox mit Shimano zusammengearbeitet. Die Japaner haben bei der Steuerung und der Stromversorgung mitgewirkt. Der Akku für das System erinnert stark an den Akku für Shimanos elektronische Rennradschaltungen Dura Ace Di2 und Ultegra Di2.

Das Fully-Set soll laut Fox ab 1.860 g wiegen, das Hardtail-Set ab 1.555 g. Was die elektronische Federung von Fox kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Mehr neue Mountainbike-Parts von Fox:

Herausragende Parts und Zubehör bei MountainBIKE

23.05.2012
Autor: Sebastian Hohl
© MOUNTAINBIKE