Fox 2014: Neuer Dämpfer Float X und überarbeitete Federgabeln – Infos und Bilder vom Sea Otter

Mit dem komplett neuen Federbein Float X, einer überarbeiteten Federgabel sowie einem verbessertem Talas-System will US-Fahrwerksexperte Fox in 2014 vor allem die Enduro-Szene neu aufmischen.

Leichte Federelemente mit dennoch viel Federweg, der Trend bei Enduro-Mountainbikes geht aktuell zu 160-mm-Fahrwerken mit möglichst optimalem Verhältnis aus Gewicht und Performance. Bereits im Vorjahr präsentierte Fox beim MTB-Kultfestival Sea-Otter die Federgabel 34 CTD, eine Luftgabel mit 34-mm-Standrohren und 160 mm Federweg (bei 26“ und 27,5“, 140 mm bei 29“).

Ein Jahr später erfolgt nun ein großes Update, insbesondere die Gabel-Absenkung „Talas“ knöpften sich die US-Ingenieure vor. Trotz der aufwändigen Technik, die für diese Niveauregulierung notwendig ist, soll die Gabel nun (fast) genauso geschmeidig agieren wie die „Float“-Modelle ohne Absenkung – in der Vergangenheit gab speziell das Ansprechverhalten der Talas-Gabel hin und wieder Anlass zur Kritik.

Garant dafür ist eine Dämpfungs-Kartusche mit neuem Hydrauliksystem, das auf der aus der Float übernommen Luftkammer aufsetzt. Nebeneffekt: Die „Tiefe“ der Absenkung kann der geübte Schrauber oder Werkstattprofi nun selber einstellen. Standardmäßig lässt sich die 26“-Gabel um 30 mm absenken, mittels einlegbarer Gummipuffer sind aber auch beliebige 5-mm-Schritte zwischen 5 und 30 mm möglich.

Auch die CTD-Dämpfung überarbeitete Fox: So ist der Abfahrtsmodus („Descend“) nun nicht mehr ganz so linear abgestimmt, soll dem Fahrer speziell bei harten Schlägen oder Drops mehr Support bieten. Der Klettermodus („Climb“) agiert nun straffer, erinnert fast an einen klassischen Lockout, bietet aber natürlich dennoch einen Hauch Restkomfort beim Kraxeln.

Prima: Sowohl das neue Talas- als auch das neue CTD-System lassen sich bei 2013er-Gabeln nachrüsten. Die Änderungen betreffen auch nach und nach alle anderen Fox-Gabeln mit Talas und CTD. Die 34 CTD kommt wie gehabt für 26, 27,5 und 29 Zoll. Das leichteste Modell soll 1964 Gramm wiegen.

Neu für 2014: Federbein Fox Float X

Komplett neu im Fox-Programm ist das Federbein Float X. Dieses erinnert optisch dank des Ausgleichbehälters an den etwas in Ehren ergrauten DHX Air, wird diesen ersetzen und soll ebenfalls speziell die Enduro-Mountainbiker ansprechen. Dennoch stellt der neue Float-X-Luftdämpfer eine komplette Neuentwicklung dar. Wie der bekannte, „einfache“ Float kommt auch der Float X mit CTD-Technik, lässt sich also via Hebel in drei Modi schalten: Climb, Trail und Descend.

Zudem ist beim Topmodell („Factory“) der Trail-Modus noch in drei Härten variierbar. Optional lässt sich auch eine Lenkerfernbedienung nachrüsten, zudem kann das Luftvolumen individuell mittels Shims verändert werden. Die „goldige“ Kashima-Beschichtung (beim Topmodell) soll wie die optimierten Lagerbuchsen für ein hoch sensibles Ansprechverhalten bürgen, dennoch agiert das Federbein nicht zu linear, um im Groben hohe Reserven zu bieten. Das Gewicht geben die US-Fahrwerksexperten mit 365 Gramm (bei 190 mm Einbaulänge, ohne Hardware) an – ein top Wert.

Mehr neue Bikes und Parts vom Sea Otter Festival 2013:

19.04.2013
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE