Fahrbericht: So fährt sich das neue Focus Vice


Zur Fotostrecke (9 Bilder)

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld

 

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld

 

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld

 

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld

 

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld
Mit dem neuen Vice will die Focus beweisen, dass ein gutes Trailbike nicht immer teuer und aus Carbon gefertigt sein muss. Wir haben das preisgünstige Trailbike-Mountainbike schon jetzt getestet.

Schon die Ausstattung des Mountainbikes passt. Das Focus Vice ist ein Trailbike mit 27,5-Zoll-Reifen. Es bietet 130 Millimeter Federweg an der Gabel und 120 Millimeter am Heck. Auf luxuriöse Ausstattungsvarianten wurde am neuen Focus Vice gänzlich verzichtet. Dafür erwartet den Käufer ein preisattraktives Trailbike, das ganz auf Trailspaß ausgerichtet ist.

So wurde der günstigere und wartungsarme Ein-Gelenker-Hinterbau, einer aufwendigen Heckkonstruktion mit mehreren Gelenken vorgezogen. Beim 27,5-Zoll-Fully wurde außerdem auf einen günstigeren Aluminiumrahmen gesetzt, anstatt eines teuren Carbon-Pendants. Ab 1.599 Euro ist das Focus Vice zu haben. Das Topmodell Focus Vice Factory kostet 2.499 Euro.

Mehr Infos zum Focus Vice findest du hier

Fotostrecke: Das neue Focus Vice im ersten Test

9 Bilder
Focus Vice 2017 Brixen Testival Foto: Clemens Hirschfeld
Focus Vice 2017 Brixen Testival Foto: Clemens Hirschfeld
Focus Vice 2017 Brixen Testival Foto: Clemens Hirschfeld

Fahrbericht: Das Focus Vice auf dem Trail getestet

Zeit der neuen Trailrakete auf die Stollen zufühlen. Schon nach wenigen Metern auf dem Test-Trail gefällt die abfahrtslastige und sichere Geometrie. Das Focus Vice liegt satt und ausgewogen auf dem Trail, auch Steinpassagen und Stufen bringen den Hinterbau nicht aus der Ruhe. Der Eingelenker arbeitet schluckintensiv, aber nicht überdämpft.

Einsteiger dürften das genaue und berechenbare Handling des Alubikes begrüßen, der 67°-Lenkwinkel ermöglicht auch in Steilpassagen eine verlässliche Linie. Reizt man das Vice durch kurzes Anbremsen und aggressive Fahrweise, ist es messerscharf und ohne böse Überraschungen zu fahren.

 

Focus Vice 2017 Brixen Testival
Foto: Clemens Hirschfeld MOUNTAINBIKE-Volontär Lukas Hoffmann testet das Focus Vice in Brixen.

Fazit von MOUNTAINBIKE-Tester Lukas Hoffmann

"Pfennigfuchser und Geizkragen aufgepasst: Für einen fairen Preis bietet Focus mit dem Vice ein scharfes Trailbike mit Nehmerqualitäten an. Die außenverlegten Züge, der Aluminiumrahmen und der Eingelenker-Hinterbau bilden ein Rundum-Sorglospaket, das zudem beim Test auf dem Trail klasse harmonierte. Das Vice dürfte aus meiner Sicht auch Anfänger ansprechen, die ein solides und wartungsarmes Bike suchen."

Fotostrecke: Neuheiten 2017: Die 10 spannendsten Bikes

10 Bilder
Scott Spark 2017 Foto: Scott
Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016 Foto: Benjamin Hahn
Liteville 601 MK4: Das neue Enduro-Bike Foto: André Schmidt
22.09.2016
Autor: Lukas Hoffmann
© MOUNTAINBIKE