Element: Neue Bekleidungs-Linie von Gore Bike Wear für Herbst/Winter 2014/15

Schlechtes Wetter? Kein Grund, nicht Rad zu fahren. Gore Bike Wear hat für alle, die sich bei jeder Witterung aufs MTB oder Rennrad schwingen, für Herbst/Winter 2014/15 eine neue Linie mit dem Titel Element aufgelegt. MountainBIKE zeigt die neuen Teile der Kollektion.

Für Winter 2014/2015 bringt Gore Bike Wear eine komplett neue Bike-Linie auf den Markt, die das Know-how der Bekleidungsmarke aus den Bereichen Rennrad und Mountainbike vereinen soll. Wie von Gore nicht anders zu erwarten, liegt der Schwerpunkt auf der Funktion der neuen Element-Kollektion, genau so wichtig soll aber das Design und die Vielseitigkeit der Teile sein.

Orientiert haben sich die Entwickler von Gore Bike Wear dabei an einem Freizeit-Biker, der seine Ausrüstung sowohl auf der Straße als auch auf dem MTB-Trail einsetzen will. Um das zu ermöglichen, sollen die Teile der Kollektion einfach miteinander kombiniert werden können.

Wichtig für alle, die Schmuddelwetter nicht scheuen: Die Gore-Technologien Windstopper und Gore-Tex sollen Biker in den Element-Teilen warm und trocken halten. Dazu teilt Gore Bike Wear die Kollektion in zwei Bereiche: einmal für kühles, nasses und einmal für kaltes Wetter. Danach sind die Bereiche auch benannt, und zwar als „Cool Wet Outfit System“ bzw. „Cold Outfit System“.

Gemäß dem Konzept der Marke, Biker von Kopf bis Fuß aus einem Guss einzukleiden, gibt es auch bei der Element-Kollektion alle Bekleidungs-Teile vom Unterhemd bis zu den Handschuhen. Komplett neu entwickelt ist laut Gore Bike Wear das Sitzpolster der Element-Hosen. Bikerinnen bekommen dazu noch per Reißverschluss abtrennbare Träger an den Bibshorts. Die Auswahl zwischen legerer und enger geschnittenen Teilen soll das Angebot der Element-Linie komplettieren.

MTB-Bekleidung im Test bei MountainBIKE

31.01.2014
Autor: Christiane Rauscher
© MOUNTAINBIKE