Die neue Shimano Deore: jetzt mit Shadow-Plus-Schaltwerk und Ice-Tec-Bremsen


Zur Fotostrecke (11 Bilder)

Shimano Deore 2013_2014
Foto: Shimano

 

Shimano Deore MTB-Gruppe
Foto: Shimano

 

Shimano Deore MTB-Gruppe
Foto: Shimano

 

Shimano Deore MTB-Gruppe
Foto: Shimano

 

Shimano Deore MTB-Gruppe
Foto: Shimano
Shimano hat seine neue Deore-Gruppe vorgestellt. Die neue Deore erbt von den Top-Gruppen Features wie Shadow-Plus-Schaltwerk sowie Ice-Tech-Bremstechnologie gegen Überhitzung. MountainBIKE zeigt die Parts der neuen Shimano Deore.

Nach den großen Upgrades für Shimanos XT und SLX erbt jetzt die Shimano Deore viele technische Innovationen der höherwertigen Produkte – und unterstreicht dadurch ihren Status, eine ernstzunehmende Mountainbike-Gruppe für kleines Geld zu sein.

Das Schaltwerk der neuen Shimano Deore erhält die bereits bewährte Technik Shadow Plus (im Test: die XTR-Variante des Shadow-Plus-Schaltwerks). Der gebremste Schaltkäfig hält die Kette stramm und verringert Chainsuck und Co. Ebenfalls neu bei der Shimano Deore: das Direct-Mount-Schaltwerk, das für Steifigkeit und Stabilität sorgen soll.

Neben dem Schaltwerk sorgen auch neue Kurbeln für eine Erweiterung des Antriebs. Gleich wie bei XT und SLX, stehen neben der 3-fach-Kurbel (40/30/22) auch drei Modelle mit 2-fach-Kettenblättenr zur Auswahl (40/28, 38/26, 38/24). Doch damit nicht genug: Für alle drei genannten Gruppen stellt Shimano eine weitere 3-fach-Übersetzung mit kleinerer Zähnezahl bereit, die speziell für 27,5"- und 29"-Bikes leichtere Gänge ermöglicht (40/30/22).

Der zweiteilige Aufbau des Kurbelarms unterscheidet die Deore von den höherwertigen Gruppen, die durch „Hollowtech II“-Bauweise bei Gewicht und Steifigkeit besser abschneiden. Zur Bedienung der 2- und 3-fach-Kurbeln lässt sich der ebenfalls neue linksseitige Shifter zwischen 2- und 3-fach-Modus umschalten.

Shimano Deore: Bremsen jetzt mit Ice-Technology

Die Bremsanlage bekommt dank Ice-Technology Unterstützung beim Kampf gegen Überhitzung. Die Bremsscheibe besteht – in Sandwich-Bauweise gefertigt – aus Alu-Kern und Stahl-außenflanken. Das sehr wärmeleitfähige Alu soll in diesem Fall die Hitze schneller ableiten. Der überarbeitete Bremssattel wird mit Standardbelägen ausgeliefert, funktioniert aber auch mit „Ice-Tec“-Belägen, die mit Kühlrippen für bessere Wärmeableitung sorgen.

Neues gibt's auch bei den Naben der neuen Shomano Deore: Neben den Standard-Schnellspanner-Naben sind für die Deore jetzt auch eine 15 mm E-Thru-Steckachsversion für vorne und eine 12 mm E-Thru-Steckachsversion für hinten erhältlich.

Die neue Shimano Deore für Mountainbikes soll laut Shimano ab Juni 2013 erhältlich sein.

Fotostrecke: So entlüften Sie eine Shimano-Bremse an Ihrem Bike

11 Bilder
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler
Shimano MTB-Bremsen entlüften Foto: Björn Hänssler

Fotostrecke: Shimano 10-fach-Antrieb montieren - so funktioniert's

12 Bilder
So montieren Sie einen Shimano-10-fach- Antrieb Foto: Benjamin Hahn
So montieren Sie einen Shimano-10-fach- Antrieb Foto: Benjamin Hahn
So montieren Sie einen Shimano-10-fach- Antrieb Foto: Benjamin Hahn
21.02.2013
© MOUNTAINBIKE