Der Kult lebt weiter: das neue MTB-Hardtail GT Zaskar Carbon für 2016


Zur Fotostrecke (15 Bilder)

Das neue Hardtail-MTB GT Zaskar für 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Das neue Hardtail-MTB GT Zaskar für 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Das neue Hardtail-MTB GT Zaskar für 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Das neue Hardtail-MTB GT Zaskar für 2016
Foto: Dennis Stratmann

 

Das neue Hardtail-MTB GT Zaskar für 2016
Foto: Dennis Stratmann
25 Jahre nach dem ersten legendären GT-Mountainbike namens Zaskar kommt für 2016 pünktlich zum Jubiläum eine neue Auflage des Kult-Hardtails: das neue GT Zaskar Carbon. Das GT Zaskar fokussiert sich dabei weniger auf den Race-, sondern mehr auf den Trail-Biker. MountainBIKE hat alle Infos und Bilder – und war mit dem GT Zaskar Carbon schon "on the trail."

Das Hardtail-MTB GT Zaskar Carbon im Kurz-Check

  • Kategorie: Hardtail Allround, Tour, Trail (Randbereich: Marathon)
  • Federweg: 100 mm vorne (beim Topmodell: 120 mm)
  • Laufradgröße: 27,5 Zoll
  • Rahmen aus Carbon, Alu-Modelle laufen mit neuer Spezifizierung weiter
  • vier Modelle von 1999 Euro bis 4999 Euro
  • erhältlich ab Herbst 2015

Wohl kaum ein Mountainbike hat sich über so viel Jahre seinen Kultstatus erhalten wie das legendäre GT Zaskar, das immerhin vor 25 Jahren das Licht der MTB-Welt erblickte – und auf dem damals Worldcups aller Couleur, vom Cross-Country bis zum Downhill, gewonnen wurden. Für 2016 kommt nun pünktlich zum Jubiläum ein backfrisches GT Zaskar Carbon. Trotz der leichten Kohlefaser hat GT mit dem GT Zaskar Carbon aber weniger den Cross-Country- und Marathon-Rennfahrer im Blick, sondern viel mehr den "Alltags-Mountainbiker". GT-Sprecher Philipp Martin: "Das neue GT Zaskar Carbon soll ganz in der Tradition des Ur-Zaskars stehen. Schließich war das Zaskar schon immer ein Hardtail für alles. Vor allem ein Mountainbike für viel Spaß beim Radfahren."

GT Zaskar Carbon 2016: 27,5-Zoll- statt 29-Zoll-Laufräder

Entsprechend dieser Vorgabe rollt das GT Zaskar Carbon fortan auch nicht mehr auf vortriebsfreudigen 29-Zoll-Laufrädern sondern auf verspielteren, agileren 27,5-Zoll-Rundlingen. Auch die Geometrie des Zaskar Carbon 2016 soll laut GT eher entspannte Züge, etwa mit flachem Lenkwinkel, tragen. Oberrohr und Reach sind zwar etwas länger geworden, dies wird aber von einem kurzen Vorbau aufgefangen – für optimale Kontrolle auch im schweren Gelände. Die exakten Geometriedaten konnte GT bei den Eurobike Media Days noch nicht nennen.

Eher konservativ bleibt GT hingegen in Sachen Federweg: Drei der vier GT-Zaskar-Carbon-Modelle werden von einer 100-mm-Federgabel (Rock Shox Recon oder Reba) über den Trail geleitet. Die Ausnahme bildet das Topmodell GT Zaskar Carbon LTD, das für eine härtere Gangart mit einer 120-mm-Forke (Rock Shox Pike) federt und dämpft.

Robuste Carbon-Rahmen am GT Zaskar Carbon für 2016

Auch der hübsche Carbon-Rahmen am GT Zaskar Carbon ist auf Solidität geeicht. Indikator dafür ist das Rahmengewicht: 1200 Gramm laut Hersteller sind kaum rekordverdächtig, versprechen jedoch hohe Steifigkeiten und Robustheit. Und natürlich besitzt auch das GT Zaskar Carbon das charakteristische Triple Triangle Design aller GTs. Moderne Standards wie 142x12-mm-Steckachse, Postmount-Bremsaufnahme oder konisches Steuerrohr sind selbstredend implementiert, die Züge verlaufen jedoch für mehr Wartungsfreundlichkeit außen am Rahmen entlang. Mit einer Ausnahme: Alle GT Zaskar Carbon sind für die interne Zugführung zu einer Vario-Sattelstütze vorbereitet – die das Topmodell GT Zaskar Carbon LTD übrigens serienmäßig besitzt.

Vier Modelle des GT Zaskar Carbon wird es ab Herbst 2015 geben

Apropos Ausstattung: GT plant vier Modelle des GT Zaskar Carbon, erhältlich ab Herbst 2015. Dazu wird es fünf Varianten mit dem bereits im Vorjahr vorgestellten Alu-Rahmens geben. Das Einstiegsmodell GT Zaskar Carbon Elite kostet 1999 Euro, kommt im feurigen Rot und mit Deore/SLX-Antriebsmix von Shimano. Das bereits erwähnte Topmodell GT Zaskar Carbon LTD federt mit Rock-Shox-Pike-Gabel, schaltet mit Sram-X1-Gruppe sowie Raceface-Kurbel (1x11) und rotiert mit breiten, stabilen ZTR-Flow-EX-Felgen von Stan's.

Im ersten MountainBIKE-Test mit dem GT Zaskar Carbon gefiel das sehr wendige und direkte Handling des Kult-Hardtails. MountainBIKE-Rider Thomas Schmitt: "Das neue GT Zaskar Carbon wirkt sehr wendig, sehr drehfreudig auch dank der kleineren 27,5-Zoll-Räder."

Mehr neue Bikes für 2016:

Neue E-Mountainbikes für 2016:

Fotostrecke: Unter Strom! Die E-MTB-Highlights für 2016

32 Bilder
E-Fatbike Mondraker E-Panzer R Foto: Benjamin Linsner
Fendt E-MTBs 2016 Foto: Benjamin Linsner
Ebike E-Mountainbikes 2016 Eurobike 2015 Foto: Benjamin Linsner
03.07.2015
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE