Cube-Neuheiten 2015: Enduro-MTB Fritzz 180 27.5 und All-Mountain Stereo 140 27.5

Cube bringt für 2015 zwei neue Modelle auf den Markt: Das Cube Fritzz 180 27.5 soll das Enduro-Segment aufmischen und das All-Mountain-Bike Stereo 140 27.5 die Trail-Mountainbiker beglücken.

Fotostrecke: Cube-Neuheiten für 2015: Fritzz 180 27.5 und Stereo 140 27.5

10 Bilder
MountainBIKE Cube Fritzz180  Foto: Cube/Lars Scharl
MountainBIKE Cube Fritzz180 Stoßdämpfer Foto: Cube/Lars Scharl
MountainBIKE Cube Fritzz180 Gabel Foto: Cube/Lars Scharl

Dickes Ding für Enduristen, heißes Gerät für All-Mountaineers: Cube geht mit zwei wichtigen MTB-Neuheiten in die Saison 2015, und setzt dabei weiter voll auf das neue Laufradmaß 27,5" (MountainBIKE Laufradgrößen-Finder: in wenigen Schritten zur passenden Größe). So verschmelzen die bisherigen Fritzz/Hanzz-Modelle mit 160 mm Federweg/27,5" und 180 mm/26" zum neuen Cube Fritzz 180 27.5.

Das steht nun ausschließlich auf 27,5"-Laufrädern und lockt mit saftigen 180 mm Hub vorne wie hinten – bereitgestellt von teils für Cube exklusiv gefertigten Fox-Federelementen. Dazu gibt es einen soliden, dennoch leichten Alu-Rahmen. Die Topversion (HPA SL) soll laut Cube nur 13,8 Kilo Gesamtgewicht aufweisen – für den Federweg sehr beachtlich!

Die Geometrie ähnelt mit 65,5° flachem Lenkwinkel und 74,5°-Sitzwinkel der des bisherigen Cube Fritzz 160, soll Highspeed bergab und Kletterspaß bergauf ermöglichen. MountainBIKE konnte den Potenzbolzen bereits vor der Eurobike testen: „Supersatter Hinterbau, es lässt sich mit dem Bike voll ins Grobe halten, spaßiges Handling“, so MountainBIKE-Tester Thomas Schmitt. Zwei Fritzz-Modelle sind geplant, für circa 3000 und 5000 Euro.

Cube Stereo 140 27.5: neues All-Mountain-Bike für 2015

Etwas gemäßigter geht’s mit dem Cube Stereo 140 27.5 über Stock und Stein, das die Lücke zwischen Stereo 160 27.5 und Stereo 140 29 schließt. Nomen est omen liegen 140 mm Hub vorne/hinten an, gerollt wird auf 27,5"-Laufrädern. Damit dürfte sich das Stereo perfekt für All-Mountain-Abenteuer und Trail-lastige Touren eignen – die beliebten AMS-Modelle mit 130 und 150 mm Federweg fallen dafür weg.

Gleich sieben Varianten des Stereo 140 27.5 wird es geben, entweder mit solidem Alu- oder äußerst leichtem Carbon-Chassis. So soll das 8000(!) Euro teure Topmodell SHPC SLT nur circa 9 Kilo wiegen – sensationell. Viel zu teuer? Das günstigste Stereo 140 wird schon für 2100 Euro zu haben sein.

07.08.2014
Autor: MountainBIKE
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2014