Cool, innovativ und individuell: das neue MTB Spot Mayhem für 2018


Zur Fotostrecke (8 Bilder)

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Spot

 

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein

 

Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein

 

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein

 

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein
Wunderschöne Optik, eigenständige Hinterradfederung, lässiges Image: Das neue Tour- und Trail-Mountainbike Spot Mayhem gefällt sofort. Wir haben alle Infos und Bilder zum US-Carbon-MTB beim Sea-Otter-Festival zusammengetragen.

Die kleine US-Marke Spot ist seit 2009 aktiv und in Europa wohl vor allem für Stahlrahmen-MTBs, seinen Carbon-Zahnriemen sowie diverse Urban-Bikes – Nischenprodukte sicherlich. Dass Spot aber auch geniale Highend-Fully-Mountainbikes bauen kann, zeigt das neue Spot Mayhem. Dies soll ein echtes Do-it-all-Bike sein, spricht Touren-, Trail- und All-Mountainbiker mit 130 mm Federweg an Front und Heck an. In Sachen Laufradgröße gibt sich das Spot Mayhem zeitgemäß variabel: Es wird von Spot sowohl mit großen 29-Zoll-Rädern/Reifen als auch mit angesagten, breiten 27,5-Plus-Schlappen (bis 3,0 Zoll Breite) angeboten. Um die Geometrie an die beiden Laufradgrößen dezent anzupassen, wird der untere Teil des Steuersatzes via Spacer angehoben oder abgesenkt.

Toller Voll-Carbon-Rahmen am Spot Mayhem

Der Rahmen des Spot Mayhem ist in Voll-Carbon-Bauweise gefertigt und machte auf uns einen ausgezeichneten Eindruck: toll verarbeitet, wunderschöne Linienführung. Die Kohlefaser selber kommen übrigens aus Schweden und nennt sich Oxeon TeXtreme. Spot verspricht das beste Gewichts-Steifigkeits-Verhältnis auf dem Markt, da die Carbon-Matten mit sehr geringem Harz-, dafür hohem Carbon-Anteil belegt sind.

 

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein

Spot Mayhem mit Blattfeder-Technik

Highlight des Spot Mayhem ist die Living Link getaufte Hinterradfederung. Diese kommt im VPP-Style mit virtuellem Drehpunkt und vom Vorderbau entkoppeltem hinteren Rahmendreick. Besonderheit ist eine Blattfeder im Bereich der unteren Umlenkung, die Spot aus dem Motorrad-Sport adaptiert hat. Dadurch kann Spot am MTB Mayhem ein Gelenk einsparen, was wiederum das Gewicht und den Wartungsaufwand senkt, die Steifigkeit erhöht. Im unbelasteten Zustand ist die Blattfeder "relaxt". Beim Einfedern des Hinterbaus wird sie bis circa 50 Prozent des Gesamthubes komprimiert, im weiteren Verlauf des Hubes entspannt sie sich wieder. Spot verspricht davon eine extrem hohe Pedaliereffizienz auch ohne jegliche Wippunterdrückung am Federbein, bei gleichzeitig hoher Traktion. Übrigens hat Spot die Blattfeder im Labor auf ihre Dauerhaltbarkeit hin getestet. Auch drei Millionen Lastwechsel konnten ihr nichts anhaben. Das entspricht laut Spot einem Praxiseinsatz von sieben Tagen Biken pro Woche über einen Zeitraum von zwölf Jahren!

 

Cool: das neue MTB Spot Mayhem
Foto: Dennis Rein

Spot Mayhem: zeitgemäße Geometrie

Die Geometrie des Spot Mayhem hat Spot trendgemäß gezeichnet. Der Lenkwinkel steht für ein 130-mm-Fully flach bei 66,7°, der Sitzwinkel hingegen steil bei 75,7° (Daten basierend auf 29-Zoll-Aufbau, mit 27,5 Plus wird es noch etwas flacher). Reach und Oberrohrlänge fallen hingegen moderat-lang aus: 429 mm bzw. 585 mm bei Größe M. Apropos: Angeboten wird das Spot Mayhem in S, M, L und XL, als Farben stehen "Hot Tomato" und matt-schwarz mit durchschimmernden Carbon-Texturen zur Wahl.

Spot bietet faire Rabatte für EU-Bürger

Vier Ausstattungsvarianten des Mayhem wird Spot anbieten: 4-Star, 5-Star, 6-Star und 6-Star Race. Die abgebildete Variante 6-Star bietet dabei nur edelste Ware, etwa Srams XX1-Eagle-Antrieb mit 1 x 12 Gängen, noble Fox-Factory-Federelemente sowie Mavic-Carbon-Laufräder. Der Preis dafür ist naturgemäß hoch: 8699 US-Dollar. Einen Importeur für den deutschen Markt gibt es nicht, wer das Spot Mayhem will, muss es direkt bei Spot bestellen. Prima: Spot gewährt dabei einen Rabatt, der die Zollgebühren in etwa ausgleicht. So zahlt der EU-Bürger am Ende das, was er auch in den USA im Shop zahlen würde. Verfügbar ist das Spot Mayhem ab sofort – also Sparschwein plündern!

Mehr Neuheiten für 2018:

Fotostrecke: Neue Bikes für 2018: Alle Highlights

8 Bilder
Cannondale Jekyll 2018 Foto: Cannondale / Ale di Lullo
Cannondale Triggr 2018 Foto: Cannondale
Rocky Mountain Altitude 2018 Foto: Rocky Mountain
23.04.2017
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE