Conway 2017: Neue WME MT MTBs unter dem Motto: „We make Enduro“


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Conway MTB-Hardtail Enduro 2017
Foto: André Schmidt

 

Conway MTB-Hardtail Enduro 2017
Foto: André Schmidt

 

Conway MTB-Hardtail Enduro 2017
Foto: André Schmidt

 

Conway MTB-Hardtail Enduro 2017
Foto: André Schmidt

 

Conway MTB-Hardtail Enduro 2017
Foto: André Schmidt
2017 bringt Conway neue Mountainbikes der WME-Serie. Mit der „We-make-Enduro“-Serie gelang Conway im – logo – Enduro-Segment ein großer Wurf. Neu sind ein 29“-All-Mountain-Fully, eine 27,5-Plus-Version (Fully) und eben ein Trail-/All-Mountain-Hardtail, das in 27,5+ oder 29“ angeboten wird. Alle Infos und Bilder zum Hardtail-Mountainbike WME MT gibt es hier.

Conway ruht sich auf dem Erfolg seiner WME-Enduros nicht aus und erweitert die WME-Mountainbike-Palette 2017 gleich um drei MTBs: ein 29“-All-Mountain-Fully, ein 27,5-Plus-Fully (Infos zu diesen beiden Bikes weiter unten auf dieser Seite) und das Trail-/All-Mountain-Hardtail WME MT in 27,5+ oder 29.

Loading  

Conway WME MT f+r 2017: Die Eckdaten des Hardtail-Mountainbikes:

  • Hardtail mit Alu-Rahmen
  • Einsatzbereich: All-Mountain, Trail, Tour
  • 140 mm Federgabeln
  • Abfahrtslastige Geometrie
  • Drei eher preisattraktive MTBs von 1400 bis 2500 Euro
  • Alle Modelle entweder in 27,5 Plus oder 29“ erhältlich, wobei der Rahmen identisch ist

Für „alle, die sich den Fahrspaß bergab zuvor mit Freude bergauf erarbeiten“, sollen die neuen WME-MT-Hardtails von Conway geeignet sein. Dabei ist die 29“-Version laut Conway das „schnellere und ausdauersportliche“ Mountainbike, das sich trotz 140 mm Federweg auch für Marathons eignen soll. Die 27,5-Plus-MTBs stehen dafür für mehr Grip, Komfort und Fahrspaß. Dank Gabeln und Hinterbauten im neuen, breiten Boost-Achsenstandard lässt sich aber auch der jeweils andere Laufradstandard nachträglich einbauen. Ein Bike, zwei Einsatzbereiche quasi.

Conway WME MT - Modelle und Preise:

Das Top-MTB der 29er-Reihe ist das Conway WME MT 929 für 2500 Euro. Es kommt mit der erstklassigen Pike-Federgabel von Rock Shox und Shimano-XT-Schaltung (2 x 11), soll 12,8 Kilo wiegen. Das Modell Conway WME MT 829 soll 13,6 Kilo wiegen, wird 1900 Euro kosten. Es federt die Yari-Gabel von Rock Shox, geschaltet wird mir der Sram-GX-Gruppe (2 x 11). 1400 Euro kostet das WME MT 629 mit Rock-Shox-Sektor-Gabel und Sram-NX-Antrieb (1 x 11). Gewicht: 13,0 Kilo. Die beiden teuren Mountainbikes kommen mit Vario-Sattelstütze, das 629 ohne.

Die 27,5-Plus-Varianten werden angeführt vom WME MT 927+ (2500 Euro) mit Pike-Gabel und Shimano-XT-Schaltung (1 x 11), das 13,2 Kilo wiegen soll. Das WME MT 827+ kommt laut Hersteller auf 13,4 Kilo mit Yari-Gabel und Sram-X01-Antrieb (1 x 11). Es kostet 2000 Euro. Den Einstieg markiert das WME MT 627+ mit Sektor-Forke und NX-Schaltung von Sram (1 x 11). Wiegen soll es 13,2 Kilo. Auch bei den Plus-Hardtails besitzen die beiden teureren Modelle Teleskop-Stützen.

Weitere neue MTBs für 2017: Conway WME 27 Plus und WME 29

Das neue All-Mountain-Bike Conway WME 27 Plus agiert mit 140 bzw. 150 mm Federweg und rollt auf breiten 27,5-Plus-Schlappen. Ebenfalls neu kommt das WME 29 mit 29"-Laufrädern. Auch hier liegen am Hinterbau 140 oder 150 mm Federweg an – einstellbar mittels Flipchip an der Dämpferaufnahme. Das Topmodell WME 29 Carbon Factory (Bild unten) soll 4900 Euro kosten. Sowohl das WME 27 Plus als auch das WME 29 gibt es mit Alu- oder Carbon-Rahmen.

 

Conway WME 29
Foto: Conway Das neue Conway WME 29 Carbon Factory - Enduro-MTB für 2017.

Mehr MTB-Neuheiten für 2017:

Fotostrecke: MTB-Neuheiten 2017 - alle Highlights

77 Bilder
MTB-Hardtail Drössiger HTA Pinion Foto: André Schmidt
Stoll Bikes M1 T1 Trail Marathon Eurobike 2016 Foto: Benjamin Hahn
Cube Elite C68 Sl 29 Foto: Pending System GmbH&Co. KG

Fotostrecke: E-Mountainbike-Neuheiten 2017

53 Bilder
Cube Bikes Neuheiten E Bike E Mountainbike Mountainbike 2017 Foto: Pending System GmbH&Co. KG / Cube Bikes
Foto: Pending System GmbH&Co. KG / Cube Bikes
Cube Bikes Neuheiten E Bike E Mountainbike Mountainbike 2017 Foto: Pending System GmbH&Co. KG / Cube Bikes
02.09.2016
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE