Canyon Lux CF: Carbon-Race-MTB für 2014 - mit Elektronik-Vorbereitung


Zur Fotostrecke (14 Bilder)

Canyon Lux CF 2014 MTB Mountainbike
Foto: Markus Greber

 

Canyon Lux CF 2014 MTB Mountainbike
Foto: Markus Greber

 

Canyon Lux CF 2014 MTB Mountainbike
Foto: Felix Krakow

 

Canyon Lux CF 2014 MTB Mountainbike
Foto: Felix Krakow

 

Canyon Lux CF 2014 MTB Mountainbike
Foto: Felix Krakow
Canyon Lux CF – das erste 29er-Carbon Race-Fully des Radversender. Das MTB ist bereits für die Installation künftiger Elektronik-Schaltungen vorbereitet. Hier finden Sie Infos, Bilder und einen ersten Fahreindruck.

Das Beste aus zwei Welten verspricht Canyon vom neuen Lux CF. Dazu haben die MTB-Versender ihr Carbon-Fully Nerve CF mit dem Race-Hardtail Grand Canyon CF SLX 29 verheiratet. Ergebnis ist ein voll auf den Renneinsatz ausgelegtes Marathon-Fully, das die Race-Geometrie und die satten Laufeigenschaften des Grand Canyon CF mit dem vollgefederten Fahrwerk des Nerve CF in sich vereint.

Das superleichte Bike mit dem nur 1820 Gramm schweren Rahmen wurde zusammen mit den Profis des Teams Topeak Ergon entwickelt und dient ihnen als neue Marathonwaffe. Guter Einstand: Alban Lakata und Robert Mennen gewannen auf einem Vorserienmodell im Frühjahr das Andalucia Bike Race.

Canyon Lux CF: erster Fahreindruck

Auch MountainBIKE konnte sich bereits live von dem Konzept überzeugen. Im ersten Fahrtest ging es für das brandneue MTB gleich ordentlich zur Sache. Einem zwei Kilometer langen, unrhythmischen Anstieg folgte eine von technischen Passagen durchsetzte Abfahrt. Und in beiden Abschnitten konnte das Lux CF überzeugen.

Bergauf klettert das Bike dank des steilen Sitzwinkels und satter Traktion selbst an hochprozentigen Rampen fast so flink wie ein Hardtail-MTB. Dafür sorgt neben den 29-Zoll-Laufrädern auch der selbst mit offenem 100-mm-Dämpfer kaum wippende Hinterbau. Auf dem Singletrail und in der Abfahrt ist das Lux dann voll in seinem Element.

Mit den großen Laufrädern, dem sportlich ausgelegten Fahrwerk und steifem Rahmen bügelt es rasant über fast jedes Hindernis und beweist dabei ein ausgeglichenes Handling. Selbst um engere Kurven zirkelt es sicher und souverän.

Canyon Lux CF: die technischen Details

Technisches Highlight sind die flexiblen Sitzstreben, die wie beim großen Bruder Canyon Nerve CF den hinteren Gelenkpunkt am Ausfallende überflüssig machen. Anders als beim Nerve ist der Dämpfer allerdings nicht schwimmend gelagert, sondern fest im Rahmen verankert. Diese Details sorgen nicht nur für Gewichtsersparnis, sondern auch für eine klare und flüssige Formsprache. Wäre da nicht der Dämpfer im Rahmendreieck, das Lux CF ginge glatt als Hardtail durch.

Zur sauberen Optik tragen die integrierten Züge bei. Auch die Kabel der optional erhältlichen Vario-Sattelstütze Rock Shox Reverb Stealth verschwinden im Inneren das Carbonrahmens. Auf dem Oberrohr verhindert Canyons Impact Protection Unit dafür, dass der Lenker beim Sturz gegen den Rahmen schlägt.

Auffällig sind auch die zwei kleinen Bohrungen an der linken Kettenstrebe. Sie könnten künftig einen Akku aufnehmen. Indiz dafür, dass die ersten serienmäßigen Elektronikschaltungen fürs Mountainbike nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen dürften.

Canyon Lux CF 9.9 Team, 7.9, 8.9 und 9.9 sowie 9.9 SL

Das Lux CF kommt in fünf Modellvarianten und zwei unterschiedlichen Farbstellungen – schwarz-weiß und schwarz-grün. Top-Modell wird das Lux CF 9.9 Team in den Topeak-Ergon-Farben. Es kommt mit Srams XX-Gruppe, RockShox-Dämpfern, Avid XX Bremsen und den neuen leichten DT Spline XRC 1250 Laufrädern. Alle Modelle sind mit Lenker-Fernbedienungen für die Dämpfer ausgestattet. Für Komfort sollen Sattel und Griffe aus dem Hause Ergon sorgen, die Modelle 7.9 (Sram X0/X9) und 9.9 (Sram X0) werden mit Srams Grip-Shift-Schaltern ausgeliefert. Darüber hinaus wird es eine 9.9 SL Variante mit Shimano XTR geben sowie eine 8.9 mit Shimano Deore XT Ausstattung.

Die Preise der neuen MTBs verrät Canyon erst zur Eurobike Ende August, sie sollten sich allerdings am Nerve CF orientieren (2999 bis 4499 Euro). Bestellungen für das neue Mountainbike werden ab Herbst angenommen.

Mehr neue Canyon-Bikes für 2014:

Mehr MTB-Neuheiten für 2014

24.06.2013
© MOUNTAINBIKE