Brandneu: Wireless-Vario-Stütze Vyron von Magura


Zur Fotostrecke (4 Bilder)

Magura Elegt Vyron
Foto: Chris Pauls

 

Foto: Chris Pauls

 

Foto: Chris Pauls

 

Foto: Chris Pauls

 

Foto: Chris Pauls
Magura zeigt mit der Vyron die erste Wireless-Variosattelstütze. Die Vyron bietet 150 mm Hub und setzt auf das Elect-System, das Magura schon im Vorjahr an Gabel und Dämpfer erfolgreich lancierte.

 

Foto: Chris Pauls Maguras Marketing-Mann Götz Braun zeigt stolz die neue Vyron.

Die Vyron im Überblick:

  • Kabellose Bedienung
  • 150 mm Hub
  • In 30,9 mm und 31,6 mm erhältlich
  • Akku soll bis zu 400 Betätigungen halten
  • 20 Betätigungen Notreserven
  • Preis liegt bei 400 Euro

Magura zeigt auf der Eurobike die erste kabellose Vario-Stütze. Die Vyron setzt auf das ANT+-System, um zwischen Fernbedienung und Stütze zu kommunizieren. Ein Stellmotor sitzt unterhalb des Sattels und steuert die Hydraulik in der Stütze an.

Per Knopfdruck öffnet sich ein Ventil, das ein paar Sekunden geöffnet bleibt. Zeit genug, um die Stütze mit dem Hintern in die gewünschte Position zu drücken. Drückt der Fahrer erneut den Knopf, öffnet sich die Stütze wieder und fährt via Luftdruck in die Ausgangsposition zurück.

Dem Fahrer stehen bei der Magura Vyron 150 mm Hub zur Verfügung. Der Akku soll 400 Betätigungen lang halten. Blinkt das rote Licht an der Fernbedienung auf, bietet die Stütze noch weitere 20 Betätigungen als Notreserve. Der Preis soll bei 400 Euro liegen.

Magura Dämpfer und Gabel via Elect-Connectivity verbinden

Bereits in den letzten Jahren stellte Magura das Elect-System vor, bei dem Gabel und Dämpfer via kabelloser Fernbedienung anzusteuern sind. Zudem sitzt in der Gabel ein Neigungssensor, der erkennt, ob man bergauf oder bergab fährt und dementsprechend die Dämpfung der Gabel öffnet oder verschließt.

Bilder zu Gabel, Dämpfer und Vario-Stütze finden Sie in der Mediashow

25.08.2015
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE