Bikecheck - Das Specialized Epic S-Works von Jaroslav Kulhavy

Mehr zu dieser Fotostrecke:   Cross-Country-WM 2015: Die Favoriten und ihre Bikes

Zurück Weiter Cape Epic 2015 Etappe 2.
Foto: Nick Muzik/Cape Epic/SPORTZPICS
Durch seine Größe wählt Jaroslav Kulhavy ein ganz besonderes Setup: Neben einem negativen Vorbau ist auch der Sattel an der Nase nach vorne geneigt. Der amerikanische Bike-Hersteller Specialized verbaut Roval Carbonlaufräder mit Spezialized-Reifen in der eigens für Kulhavy kreierten „Gold Medal Editon“. Gefedert wird mit der Rock-Shox RS-1 Upside-Down Federgabel, am Heck dämpft ein Fox-Federbein mit Spezialized Brain-Technologie.

Das könnte Sie auch interessieren:
Bike-Neuheiten 2016: Hier gibt's alle Highlights
Neue Teile für Mountainbiker: Parts, Equipment, Bekleidung
Unter Strom! Neue E-Mountainbikes für 2016
Eurobike Award 2015: Das sind die Gewinner
Best of Test 2015: Die Top-Bikes des 2015er-Jahrgangs

MountainBike News-App fürs Smartphone: Jetzt kostenlos für iOS und Android
Loading  
02.09.2015
Autor: MountainBIKE
© MOUNTAINBIKE